7 Monate

…und schon wieder ein Monat rum..

Mit 7 Monaten

  • ißt man Mittags- und Abendbrei und auch allerlei anderer Sachen die einem so in die Finger kommen
  • geht man auf die Knie und macht vor und Rückwärtsbewegungen als Vorübung zum Krabbeln. Ausserdem macht man “Liegestützen” und stellt die Zehenspitzen auf, stützt die Arme auf und hebt den Po weit in die Luft.
  • setzt man sich alleine hin
  • hat man nun einen eigen Hochstuhl und kann so viiiel besser Essen
  • hat man schon eine Nacht in einem Zelt geschlafen.
  • freut man sich über all die Kinder in der Kita der Schwester
  • schiebt man sich auf dem Rücken liegend durch die ganze Wohnung
  • kommuniziert man mit Geräuschen, Blicken & Gesten mit der Schwester

Bild

Wochenende am Kulkwitzer See

Bild

Unser Wochenende war sehr schön. Wir waren am Kulkwitzer See vor den Toren Leipzigs. Spontan haben wir unser neues Zelt & die Campingausrüstung in unseren Fahrradanhänger verstaut und haben uns mit den Mädchen auf den Weg gemacht… Mogli hat sogar im See gebadet und hatte ihren Spaß bei ihrem ersten ” Zelturlaub”.

Einen guten Start in die Woche,

mit besten Grüßen,

Nadine

Herbstkleidchen

Habt ihr es auch gespürt? Ein klein wenig Herbst lag schon in der Luft…

Passend zum Herbst habe ich schon 2 gemütliche Kleidchen aus kuscheligen Cordstoff genäht…

Bild Hier mit Äpfelchen in Größe 80..

Bild..und hier mit Pilzen in Größe 98.

Nun wünsch ich euch aber erstmal ein hochsommerliches Wochenende,

mit besten Grüßen,

Nadine

Rezept: Schoko-Cranberry-Kekse & Buchvorstellung

Wir leihen regelmässig Bücher aus der Bibliothek aus. Das letzte mal waren auch ein paar Koch- und Backbücher dabei. Darunter das “Backen für Kids” aus dem DK Verlag (Dorling Kindersley Verlag).  Das Buch ist für Kinder gemacht und mir gefallen die einfach & gut bebilderten Fotoanleitungen sehr gut…

Heute haben wir dieses Rezept ausprobiert:

Schoko-Cranberry-Kekse

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Ei (verquirlt)
  • 1 EL Milch
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g weiße Schokolade ( fein geraspelt)
  • 100 g weiße Schokotröpfchen
  • 50 g getrocknete Cranberrys

So geht´s: 

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, damit die Kekse nach dem Backen nicht festkleben.

2. Butter und Zucker in einer großen Schüssel cremig rühren. Ei und Milch unterschlagen.

3. Mehl, Backpulver, geriebene weiße Schokolade, Schokoladentröpfchen und Cranberrys zugeben und alles mit einem Esslöffel gründlich vermischen.

4. Mit einem Esslöffel 16 Teigkleckse auf die Backbleche setzten.Viel Platz dazwischen lassen, denn der Teig läuft beim Backen stark auseinander.

5. Portionsweise 12-15 Minuten backen,bis die Kekse hellbraun, aber noch weich sind. 5 Minuten auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Kekse waren schneller weg als ich fotografieren konnte, deshalb habe ich nur das Bild aus dem Buch abfotografiert!

IMG_0386

Viel Spaß beim nachmachen!

In dem Buch finde ich viele ansprechende Rezepte wie z.B saftige Brownies, Zwiebelbrot mit Käse, Maisbrot, Möhrenmuffins, Bananenkuchen, saftiger Zitronenkuchen, Tomatenkuchen mit Basilikum, Speckkuchen und vieles mehr….Es gibt eine gute Mischung der Rezepte aus salzig und süß.

Mit besten Grüßen,

Nadine

Ein paar genähte Sommersachen

Vor kurzem habe ich ein paar neue Sachen genäht.. Schnitte, die ich schon länger mal ausprobieren wollte…

Da wäre zum Beispiel die sehr lässige Haremshose ” Poppy” von Pattydoo. Ich habe sie aus  einfachen Baumwollstoff genäht.

IMG_0274

IMG_0276 Die Fotos sind nicht so toll, aber so bekommt ihr wenigstens einen kleinen Eindruck..

Und schnell noch ein paar Sachen für warme Sommertage.. Da wären zum einen der Quick und Easy Rock nach einem Schnitt von der Erbsenprinzessin und eine kurze Hose nach einem Schnitt von Klimperklein.

IMG_0303 IMG_0301

Hose und Rock habe ich aus Trigema Putzlappen genäht. 🙂 In dem Trigema Paket waren sehr dunkle Stoffe, aber gepaart mit anderen bunten Stoffen kann man das eine oder andere daraus machen…

Dann gab es noch ein Hose für die jüngste Dame des Hauses..Mal wieder nach dem beliebten Schnitt aus der Zwergenpackung Vol. 2 von Farbenmix.

IMG_0306

Zu guter Letzt habe ich noch eine Wickelunterlage mit Taschen für Feuchttücher und Windeln, nach einem Schnitt von Zierstoff  genäht.Leider gibt es noch kein Foto davon. Ich nicht ganz zufrieden, aber es war ja auch erst ein Übungsstück 🙂

Ansonsten habe ich heute 2 müde Kinder zuhause. Das große Kind ist wegen Fieber nicht zur Eingewöhnung in die Kita und das kleine Kind ist auch müde von so viel Kita-Aufregung und schläft.

Mit besten Grüßen,

Nadine

Batterien aufladen

Manchmal muss man die Batterien mal wieder aufladen..Meine Batterien waren ziemlich leer. Der letzte Familienurlaub schon wieder ein Jahr her, die Schwangerschaft, Geburt und seitdem beinah jede Bewegung mit 2 Kindern im Schlepptau…Urlaubspläne die nicht geklappt haben, unbeantwortete Mails und Anrufe, ich habe mir nun eine Pause verordnet. Pause ist relativ,denn meine Kinder brauchen natürlich trotzdem viel von mir, dennoch haben wir es die letzten 2 Wochen mal langsamer angehen lassen.

Wir haben ja keine Familie vor Ort, die mal einmal die Woche die Kinder nehmen könnte oder so, dafür hatten wir mal wieder an einem Stück Unterstützung aus Hamburg. Unser geplanter Sommerurlaub hat ja nicht geklappt, dennoch haben wir ein paar Ausflüge in die Umgebung gemacht. Ich habe z.B Arzttermine wahrgenommen (mit nur einem Kind, statt 2) und mich einfach mal bekochen lassen.

Mogli geht seit dem 1. August in den Buchkindergarten und bisher habe ich einen sehr guten Eindruck. Das Konzept der Kita sieht eine langsame Eingewöhnung vor, Donnerstag und Freitag konnte Mogli ganz ungezwungen Kita-Luft schnuppern. Es arbeiten auch einiger Erzieher dort, in vielen Einrichtungen gibt es ja gar keine Männer. Moglis Bezugserzieher heißt Sebastian und hat schnell einen guten Zugang gefunden. Das Team scheint ein sehr kreativer, junger Haufen zu sein, wo sich jeder mit seinen persönlichen Stärken einbringen kann. Sebastian hat die Kinder Trompete spielend zum Singkreis begleitet. Dem Freispiel wird hier große Bedeutung zugeschrieben.Bisher kann ich nur positives berichten.

Wer uns kennt, weiß das wir es bisher noch nicht geschafft haben mit Kinder nach Mexiko zu fliegen. Entweder hatten wir kein Geld-oder keine Zeit, dann war ich schon zu weit in der Schwangerschaft..und und und…Unsere Kinder kennen ihre mexikanische Oma und Verwandtschaft noch nicht,aber das soll sich nun ändern. So oft haben wir nach bezahlbaren Flügen und dem passenden Zeitraum gesucht,bis uns die Köpfe rauchten. Nach vielen Telefonaten in den letzen Tagen zwischen Leipzig und Mexiko haben wir nun endlich Flüge gekauft. Im Winter geht´s los. Wir sind sehr gespannt und natürlich auch etwas angespannt wie so eine Fernreise mit 2 Kleinkindern funktionieren wird. Aber wir freuen uns drauf!

Bis dahin sehen wir uns Fotos aus vergangenen Mexiko-Urlauben an und schwelgen in Erinnerungen.

P1000254P1000271P1000276P1000305P1000607P1000134

Mit besten Grüßen,

Nadine

Kaffebecher mit Buchstaben

Und nun sind wir also schon im August angekommen…Mogli ist ab heute ein Kindergartenkind und wir beginnen mit der Eingewöhnung…Wir sind alle gespannt, wie es so wird…

Neulich habe ich schöne Aufkleber für Tassen/ Becher gefunden… Sind die nicht hübsch?

Bild

Die Buchstaben werden aus der Folie ausgeschnitten und einfach auf die sauberen, trockenen Tassen geklebt. Leider muss man sie aber mit der Hand abwaschen….

Mit besten Grüßen,

Nadine