Reisebericht Mexiko 2: Mexiko Stadt (ein liebevolles Monster)

Für mich ist Mexiko Stadt ein Monster. Ich bin es gewöhnt mit dem Fahrrad zu fahren und wir spazieren in Leipzig jeden Tag zum nächsten Spielplatz oder zum Clara Zetkin Park…In Mexiko Stadt ist das unmöglich…Alleine die Tatsache sich immer erst mit dem Auto oder Bus durch das Verkehrschaos und den Smog zu kämpfen schreckt mich ab. Dennoch gibt es natürlich auch in Mexiko Stadt sehr schöne Ecken, wo es sich lohnt hinzugehen….

Mich beeindrucken natürlich immer wieder die tollen Farben und Früchte…. Hier kommen schon mal ein paar Fotos..Schon beim Landeanflug habe ich immer wieder Bauchkribbeln, der Flughafen liegt mitten in der Stadt und man sieht lange nur Häuser, Häuser & Häuser…

IMG_2100

Auf dem Markt..

IMG_1923 IMG_1924

Farbenfrohe Piñatas  & Obst..

P1010010… und natürlich getrocknete Chilies!

Ein Stadtteil wo wir immer wieder gerne hingehen ist das berühmte Coyoacán. Einst war es ein eigenständiges Dorf. Der Stadt liegt nun im südlichen Teil der Stadt und hat seinen dörflichen Charakter behalten.  Hier kommen viele Touristen her, es gibt Märkte wo handgefertigte Sachen verkauft werden und das Haus in dem Frida Kahlo geboren ist und einen großen Teil ihres Lebens verbracht hat.

P1000844 Kirche in Coyoacán  IMG_1950 Markt für handgefertigte Sachen

P1000842 P1010024

Museum Frida Kahlo

IMG_2480 IMG_2469

In den Straßen von Coyoacán…

So, vielleicht habt ihr einen kleinen Eindruck gewonnen,

einen guten Start in die Woche,

mit besten Grüßen,

Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.