Stipvisite in Hamburg mit Bauernhofbesuch

Endlich war ich mit den Mausekindern mal wieder auf Stipvisite in der alten Heimat Hamburg zu Besuch…Da konnten wir mal wieder so richtiges Hamburger “Schietwetter” erleben. Zum Glück hatten wir aber Regenhosen-und Jacken mit im Gepäck, also alles halb so schlimm 🙂

Wir haben mal wieder einen Ausflug gemacht, den ich euch sehr ans Herz legen möchte..

Wir waren auf dem Kinderbauernhof in Kirchdorf. Auf einem schön angelegtem Gelände leben hier u.a. Pferde, Schweine, Gänse, Hühner, Esel, Kaninchen, Katzen etc. zusammen. Kinder und Erwachsene können hier viel über den Umgang mit Tieren lernen. Der Bauernhof ist aus einer Initiative engagierter Eltern entstanden und als gemeinnütziger Verein eingetragen. Das Anliegen des Vereines ist die Wissensvermittlung und insbesondere die gelebte Umweltpädagogik. Emotionale Bedürfnisse und kreative Potentiale der Kinder sollen angesprochen und gefördert werden. Hier können die Kinder mit anpacken, die Tiere füttern,schaukeln oder in der Sandkiste buddeln… Beliebt sind auch die Kindergeburtstage mit ” Heubodenspringen, Luftdusche & Heutaufe”.

Besonders erwähnen möchte ich das der Bauernhof ohne öffentliche Mittel auskommen muss und hier viele ehrenamtliche Mitarbeiter mithelfen. Der Bauernhof ist eine wichtige soziale Anlaufstelle im Stadtteil und auf Spenden angewiesen…

Hier aber einfach ein paar Fotos:

IMG_4112 IMG_4116

IMG_4123 IMG_4128IMG_4132 IMG_4135

IMG_4136 IMG_4153

Der Bauernhof ist täglich von 10-19.00 Uhr geöffnet und kostet keinen Eintritt!

Mit besten Grüßen,

Nadine

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.