Kinder Kinder ( Ein kleiner Entwicklungsbericht)

Kinder Kinder, wie die Zeit verfliegt… Ich bin erstaunt,was gerade bei meinen Töchtern so alles so passiert. Auch um mich selber später daran zu erinnern, schreibe ich hier mal ein bißchen was auf…

Das große Mausezahnkind (4 Jahre, 2 Monate, 1 Woche & 5 Tage alt) geht gerne in den Kindergarten. Seitdem eine neue Erzieherin da ist noch viel lieber…Sie saugt neue Sachen auf wie ein Schwamm. Im Moment zählt sie gerne (bis 20 klappt super, danach zählt sie oft ganz logisch weiter.. elfundzwanzig, zwölfundzwanzig…) Auch für Wochentage, Monate & Jahreszeiten interessiert sie sich und ganz aktuell für die Uhr! Dank unserem neuen Buch hat sie die Uhrzeit zur vollen Stunde sofort verstanden, das mit den Minutenzeiger finde ich nicht so leicht zu erklären und hab´s bewusst weggelassen.

Sehr oft habe ich gehört “Mama, ich möchte in die Schule”. Wie schön das es noch etwas dauert bis es mit der Schule los geht, dachte ich mir da. Trotzdem, seit diesem September “darf” sie nun zur Musikschule..In der musikalischen Früherziehung wird nun gesungen, getrommelt und es gibt sogar kleine Hausaufgaben wie z.B eine Trommel basteln, ein Bild anmalen oder sie soll überlegen, welche Geräusche es zuhause gibt. Also, der Wunsch mit der Schule hat sich dann ja doch noch irgendwie erfüllt.Vollkommen fasziniert ist sie übrigens auch von den Schulkindern die ALLEINE ohne Mama und Papa durch die Straßen laufen dürfen.

Ich genieße es sehr auch mal mit ihr alleine etwas zu machen, mit einer 4 jährigen lässt es sich unglaublich gut bei einem Eis auf einer Parkbank sitzen und plaudern.. Sie kuschelt sich gerne mal an und sagt am Abend oft zu mir ” Mama, das war aber nur ein kleiner Tag!”. Das kleine Mausezahnkind ( 1 Jahr, 8 Monate & 2 Tage alt) entdeckt gerade mehr und mehr die Sprache..Im Moment kommen fast jeden Tag neue Wörter dazu, hier eine kleine Auswahl:

  • Bell ( Anaball, die Puppe)
  • Ball
  • alle
  • Nane ( Banane)
  • Baby
  • Mell ( Müll)
  • Arm
  • mei ( meins)
  • Waffa ( Wasser)
  • weh ( tut weh)    … und viele andere

Sehr lustig ist wie die kleine Schwester der großen alle Bewegungen direkt nachahmt. Sie ist eine gute Beobachterin. Sie klettert und hüpft gerne und ist recht mutig unterwegs. Sie baut gerne Türme aus Lego und spielt intensiv mit der Puppe. Sie geht gerne mit dem Papa zum Spielplatz und fragt nach ihm, wenn er nicht da ist. Sie saß ein paar Mal auf dem Laufrad, findet aber (natürlich) das Fahrrad der Schwester viel spannender…Sie zieht sich gerne selber die Schuhe an…Eine neue Spezialität ist das ” sich auf den Boden werfen” und das “stehen bleiben”, wenn alle anderen weiter gehen wollen 🙂

Toll ist auch das miteinander der beiden. Klar, es gibt oft Streit (z.B weil die kleine der großen beim Anziehen grundsätzlich alles aus der Hand reißt…), aber sie können immer besser miteinander spielen…!Ich genieße sehr unsere Unternehmungen an den Nachmittagen mit den beiden!

IMG_6062 IMG_6475

Und schwups, schon sind wir im Oktober…!

Mit besten Grüßen,

Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.