Déjà-vu

Letztes Jahr um diese Zeit konnte das große Tochterkind leider nicht zur Faschingsfeier in den Kindergarten gehen,weil sie krank war geworden ist..Ich hatte da heute so ein Déjà-vu…(Ist natürlich auch immer ganz schön stundenlang im Wartezimmer beim Kinderarzt zu sitzen..Hmpf..)

Übrigens wurde ich von der Erzieherin der großen Tochter gefragt, ob das Kind bei einer Untersuchung im Kindergarten mitmachen soll..Auf meine Nachfrage, ob das denn sein muss, meinte sie,das ich einfach auf ihrem Zettel unterschreiben soll das wir nicht wollen-gesagt getan. Erst vor kurzem sind wir ja nach einer U-Untersuchung mit 2 Überweisungen und dementsprechend mit 2 weiteren (unnötigen) Terminen nach Hause gegangen. Im übrigen hat sich selbst der Augenarzt aufgeregt, warum wir denn zu ihm geschickt worden sind, man müsste sich eben bei U-Untersuchungen mehr Zeit nehmen…( Meine Rede). Es gibt Situationen in denen „extra“ Untersuchungen sicherlich Sinn machen, ich kann aber ganz gut einschätzen das mit meinen Kindern alles in Ordnung ist. Das sich „akute“ Unwohlsein und Verstummen wenn fremde Personen im Sekundentakt komische Fragen stellen und Sachen von einem wollen finde ich ganz normal.Ich finde bestimmte Aufgaben sollten lieber den Bezugserzieher/innen in den Kindergärten übertragen werden.

Mit besten Grüßen,

Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.