Unsere Schweden-Reise Teil 1: Südschweden/Skane

Kommt ihr mit auf unsere Schweden Reise ? Ich zeige euch hier welche Stationen wir auf unserer Reise gemacht haben, vielleicht wollt ihr auch mal in Schweden Urlaub machen und könnt den einen oder anderen Tip gebrauchen?

Los geht´s:

Wir sind von Hamburg aus mit dem Auto gefahren. Nachdem uns kurz nach unserer Abfahrt jemand hinten drauf gefahren ist, konnten die Mausetöchter erst einmal Polizisten ganz aus der Nähe erleben 🙂 Endlich konnten wir weiter Richtung Puttgarden fahren, wo wir gerade noch unsere Fähre Richtung Dänemark bekommen haben. Die Fahrt dauerte nur etwa 45 Minuten, also gerade genug Zeit um auszusteigen, einmal aufs Deck zu gehen und einen Blick in den Shop zu werfen. Danach ging es gemütlich weiter durch Dänemark. In der Nähe von Kopenhagen ging es dann über die Öresundbrücke. Die Fahrt über die Brücke war beeindruckend. Zunächst fährt man eine Weile durch einen Tunnel, bevor man dann immer höher und mit einem tollen Blick aufs Meer über die Brücke fährt. Bei gutem Wetter hat man schließlich einen schönen Blick auf Malmö. Von Malmö aus hatten wir noch etwa 90 Kilometer vor uns. Zunächst sind wir Richtung Ystad gefahren und dann weiter zum Borrbystrand Campingplatz, der südlich von Simrishamn liegt. Es ist ein toller Platz für Familien. bei schönstem Sonnenschein haben wir unser Zelt in einem Bereich mit vielen Nadelbäumen aufgeschlagen und sind dann gleich an den Strand gegangen. Zwischen Campingplatz und Meer gibt es auch ein kleines Schwimmbecken. ( Mich reizen Schwimmbecken nicht besonders, wenn ich das Meer direkt vor der Nase habe, aber natürlich ist es für Familien eine gute Sache und wärmer als das Meer).

IMG_0988 IMG_0983

Der Campingplatz ist überschaubar und familienfreundlich. Auf dem Platz gibt es einen kleinen Spielplatz. Die Urlauber kamen überwiegend aus Schweden. Diesen Platz können wir wirklich empfehlen. Wir sind 2 Nächte geblieben.

IMG_0977

IMG_0987

Vom Campingplatz haben wir einen Tag einen Ausflug nach Simrishamn gemacht. Wir sind durch die Gassen der kleinen Stadt gelaufen und haben den Nachmittag dort am Strand verbracht.

IMG_1023

IMG_1020

Nach 2 Nächten sind wir ein Stück weiter nördlich gefahren. Auf dem Weg nach Kollvik haben wir beim Stenshuvud Nationalpark angehalten. Der Stenshuvud  ist ein Berg und der Nationalpark ist ein kleines Wandergebiet bestehend aus Buchen-und Eichenwäldern.Wenn man den Berg erklimmt,hat man einen schönen Blick auf die Hanöbucht. Es gibt auch ein Infohaus, wo man sich über Flora und Fauna erkundigen kann. Von dort aus führt ein Weg zum feinen Sandstrand. Die Wanderwege sind nicht schwer und auch mit kleinen Kindern gut zu laufen.

IMG_1030 IMG_1055

Von dort aus haben wir uns auf den Weg nach Kollvik gemacht, davon erzähle ich euch dann bei nächsten Mal.

Mit besten Grüßen,

Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.