Unsere Schweden Reise Teil 5: Bullerbü

Wollt ihr mal nach Bullerbü?  Natürlich gib es im Småland viele der schönen Holzhäuser, es gibt aber tatsächlich auch den Ort,der Astrid Lindgren für die Bullerbü-Geschichten als Vorbild galt. Der Ort heißt “Sevestorp” und liegt nicht weit von Mariannelund und Vimmerby entfernt. Astrid Lindgrens Vater lebte hier auf dem Mittelhof, wo später Lasse, Bosse, Inga und die anderen ihre Abenteuer erlebten. Die Häuser sind privat und man nicht reingehen, aber man kann das Gelände besichtigen und es gibt ein paar spannende Sachen für klein und groß.

Es gibt eine Scheune mit einem Heuboden, wo die Kinder herumtollen können. Gleich daneben steht ein toller, großer Baum mit einem riesigen Loch im Stamm. Man kann dort hinein klettern und sich verstecken.Vielleicht ist es ja der Limonaden-Baum, der bei Pippi Langstrumpf im Garten stand?

Es gibt ein Scheunencafé,wo wir leckere Waffeln gegessen haben, wer ein Souvenir mitbringen möchte findet Bullebü Shirts und andere Sachen in dem kleinen Hofladen.

Auf dem Gelände gibt es Schafe und Kaninchen & Schaukeln.

Wenn man in der Gegend ist, lohnt es sich hier einmal anzuhalten und in ” Bullerbü” einzutauchen.

IMG_1359

IMG_1361

 

IMG_1383

IMG_1393

IMG_1372

Bis besten Grüßen,

Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.