Was ist eigentlich bei meinen Töchtern los…?

Eine gefühlte Ewigkeiten habe ich hier kein Wort mehr über meine Kinder verloren..Manche Entwicklungen scheinen nur so an mir vorbei zu rasen und heute möchte ich mal wieder ein paar Sachen zum Erinnern festhalten..

Meine große Tochter ist 8,5 Jahre, die jüngere 6 Jahre alt. Wenn ich die beiden miteinander beobachte komme ich manchmal aus dem Staunen nicht mehr heraus. 2,5 Jahre trennen die beiden und gefühlt werden die beiden immer mehr zu Spielpartnern, besten Freunden und Vertrauten und natürlich reiben sich auch oft aneinander. Der Streit kann noch so groß sein, am Ende stehen sie füreinander ein und sind durch ein unsichtbares Band miteinander verbunden.

Die große Mausezahntochter ist 8,5 Jahre alt, geht in die 2. Klasse und fühlt sich im Kreise ihrer Freundinnen sehr wohl. Seit einigen Monaten liest sie flüssig und verschlingt ein Buch nach dem anderen.Ella, die Schule der magischen Tiere oder Lotta– sie kennt fast alle Bücher der Serien und braucht meistens nicht länger als 1 Tag um ein Buch durchzulesen.Wie sehr erinnert mich das an meine eigene Kindheit als ich mich häufig in eine ruhige Ecke gekuschelt habe um Bücher zu “inhalieren”. Seit letztem Sommer nimmt sie Klavierunterricht und ich staune,wie schnell sie schon Noten gelernt hat und die schönsten Lieder spielen kann. Schwimmen bringt ihr sehr viel Spaß und auch das Nähen an der Nähmaschine.

Die kleine Mausezahntochter ist 6 Jahre alt und sie ist gerade in der absoluten Wackelzahnphase. Eine riesige Zahnlücke ziert das Gesicht und während ich sie mir vor einem Jahr noch nicht als Schulkind vorstellen konnte, explodierte die Neugier und der experimentelle Tatendrang seit letztem Sommer nur so..Sie inhaliert alle Vorschulaktivitäten, bringt sich selber Schreiben von Buchstaben und das Rechnen bei. Nachdem Plus und Minus Rechnen im 20er Bereich flutscht, hat sie das 1x 1 für sich entdeckt. Beim Rugby ist sie gern dabei, motorisch schnell und flink und tauscht mit ihrer Kindergartenfreundin täglich  (fast) alle Kleidungsstücke. Sie ist stundenlang in das Spiel mit ihren Freundinnen vertieft und sucht gerne noch viel Nähe zum kuscheln. Die Geschichten von Petronella Apfelmus und Kasimir gefallen ihr gerade sehr…Sehr gerne hilft sie  auch beim Kochen und bei Gartenarbeiten mit.

Mit besten Grüßen,

Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.