Fragen an mich selbst #16

Und hier wieder die Antworten der Woche…

1000 Fragen an mich selbst #16

301: Worin bist du ein Naturtalent?

Hmm,lustige Frage. Ich denke das meiste hat hat mich nicht einfach nur die ” Natur “gelehrt, sondern Arbeit gekostet. Aber ich behaupte das ich schon immer ein guter Ansprechpartner für die ruhigeren Kinder bin, das ich ich Themen “erkenne” und gut alleine sein, kann ohne mich zu langweilen.

302: Welche Person um dich herum hat sich in letzter Zeit zum Positiven verändert?

Oh, eigentlich kann ich keine großen Veränderungen bei denen, die ich kenne feststellen. Ich staune manchmal, wie erwachsen und reflektiert meine jüngere Schwester in den letzten Jahren geworden ist.

303: In welcher Situation warst du unfair?

In Situationen, in denen ich mich auch unfair behandelt fühlte. Blöd- aber aus Hilflosigkeit.

304: Fühlst du dich fit?

Nicht so sehr. Nach dem ich total erschöpft war habe ich begonnen Sport zu machen.Ich mache Yoga und  versuche regelmäßig zu laufen.

305: Sind deine finanziellen Angelegenheiten gut geregelt?

Nee

306: Von welchem Buch warst du enttäuscht?

Oh, an Titel erinnere ich mich nicht wenn ich ein Buch schnell aus der Hand gelegt habe. Ich erinnere mich dafür an einen Film, den ich neulich angefangen habe…”Lalaland…” Wir mussten nach ein kurzer Zeit ausmachen, weil wir den beide doof fanden.

307: Welchen Grund hatte dein letzter Umzug?

Wir sind wegen dem Job meines Ex Mannes nach Leipzig gezogen.

308: Neigst du zu Schwarz-Weiß-Denken?

Hm, denke nicht so sehr, aber es ist wie mit den Schubladen. Ein paar davon geben doch irgendwie Orientierung.

309: Was fühlst du, wenn du verliebt bist?

Zuerst: Interesse an dem Menschen, ein warmes Gefühl- je nachdem ob die Verliebtheit erwidert wird ein schönes Gefühl von Zusammengehörigkeit und Gemeinsamkeit oder aber Frust und Traurigkeit.

310: Gehört es zum geselligen Beisammensein, viel zu essen und zu trinken?

Nicht unbedingt, aber ist natürlich eine schöne Sache.

311: Welche Dinge stehen noch auf deiner To-Do-Liste?

Oh so viel… Ist ein Punkt durchgestrichen kommt der nächste…Die Kleiderschränke endgültig auf Sommerkleidung umzustellen,die Sommerhüte suchen, Ideen für die Arbeit raussuchen, Jungpflanzen umtopfen, im Garten voran kommen, mich um den kaputten Geschirrspüler kümmern…Diese Liste könnte ich unendlich fortführen..

312: Hegst du oft Zweifel?

Leider ja, in einigen Bereichen bin ich aber viel sicherer geworden.

313: Womit bist du unzufrieden?

Mit meinem sehr kleinen Freundeskreis in Leipzig.Ich würde gerne mehr tiefe,feste Freundschaften schließen,aber mir fehlt manchmal einfach die Zeit um neben Job und Kindern mich um neue Kontakte zu bemühen…Wird ja auch doch schwieriger, umso älter man wird.

314: Mit welchem Gefühl besteigst du ein Flugzeug?

Kurz ein komisches Gefühl, dann ist alles gut. Bin aber schon länger nicht mehr geflogen.

315: Gilt für dich die Redensart „Eine Hand wäscht die andere“?

Wenn es sich ergibt ja,ich finde aber man sollte bedingungslos helfen und nicht zwingend eine Gegenleistung erwarten.

316: Bist du schon mal schikaniert worden?

Ja

317: Wie spontan bist du?

Kommt darauf an. Auf der Arbeit muss ich häufig sehr spontan sein. 

318: Unterstützt du bestimmte Menschen bedingungslos?

Meine Kinder

319: In welcher Angelegenheit hast du Schuldgefühle?

Ganz banal: Ich habe mal ein Spielzeug von meiner Tochter verschenkt, was sie doch noch behalten wollte. Das hält sie mir immer wieder vor.

320: Wie viele Jahre schon dauert deine längste Freundschaft?

20 Jahre. Wir sehen und hören uns nicht oft,aber wenn dann ist es immer sehr schön.

Mehr antworten natürlich wie immer bei Johanna.

1000 Fragen an mich selbst #15

1000 Fragen an mich selbst #15

Hier die nächste Runde Fragen an mich selbst, wie immer mehr bei Johanna.

281:  Malst du oft den Teufel an die Wand?

Hm, ich denke es kommt auf meine emotionale Stimmung an,wie schnell ich etwas negativ sehe..

282: Was schiebst du zu häufig auf?

Im Moment nehme ich Abstand von einem super geführtem Haushalt. Die Wäsche stapelt sich im Wäschekorb,die Kleidung muss umsortiert werden…

283: Sind Tiere genau so wichtig wie Menschen?

Das vermag ich nicht zu beurteilen.

284: Bist du dir deiner selbst bewusst?

Ja.

285: Was war ein unvergesslicher Tag für dich?

Die Geburten meiner Kinder. Und ganz viele umspektakuläre Tage an denen wir am Meer spazieren gehen, die Füße ins kalte Wasser halten, Steine in den Fluß plumsen lassen, beim Fahrrad fahren die laue Sommerluft spüren oder Blümchen pflücken oder oder oder…

286: Was wagst du dir nicht einzugestehen?

?

287: Bei welcher Filmszene musst du weinen?

Da fällt mir gerade keine ein, aber da gab es sicher ein paar.

288: Welche gute Idee hattest du zuletzt?

Ein Hochbeet umzubauen, um es für die Tomaten, Paprika und Pepperoni Pflanzen zu nutzen.

289: Welche Geschichte würdest du gerne mit der ganzen Welt teilen?

Da hab ich keine auf Lager. Ich teile Sachen ja auch lieber im kleinen Kreis statt mit er ganzen Welt.

290: Verzeihst du anderen Menschen leicht?

Kommt drauf an ob es eine Entschuldigung gibt und wie tief die Wunden sind.

291: Was hast du früher in einer Beziehung getan, tust es heute aber nicht mehr?

Zu viel geschluckt.

292: Was hoffst du, nie mehr zu erleben?

Krieg, Hass, Missgunst…

293: Gilt für dich das Mott „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“?

Nee. Man bekommt vielleicht hinterher doch was mit und fühlt sich dann ausgeschlossen.

294: Wie wichtig ist bei deinen Entscheidungen die Meinung anderer?

Ich höre mir gerne die Meinung von Menschen an, die mir wichtig sind. Eine Entscheidung fälle ich dann aber alleine.

295: Bist du ein Zukunftsträumer oder ein Vergangenheitsträumer?

Ich probiere es gerade mit der Gegenwart.

296: Nimmst du eine Konfrontation leicht an?

Ich versuche es.

297: In welchen Punkten unterscheidest du dich von deiner Mutter?

Ach, in vielen, Menschen sind doch ganz unterschiedlich…

298: Wo bist du am liebsten?

Im Garten, zuhause, in der Natur.

299: Wirst du vom anderen Geschlecht genug beachtet?

Denke ja

300: Was ist dein Lieblingsdessert?

Tiramisu 

Fragen an mich selbst #14

Die 1000 Fragen an mich selbst laufen schon eine Weile. Ich finde es ein schönes Ritual regelmäßig Fragen zu beantworten. Es sind immer 1-2 Fragen dabei, die ich besonders interessant finde. Manche nerven auch irgendwie,weil ich sie entweder nicht wirklich auf mich beziehen kann oder sie sich wiederholen. Meine Lieblingsfrage ist diesmal übrigens die Nr.277. Hier die nächste Runde antworten-mehr wie immer bei Johanna.

1000 Fragen an mich selbst #14

261: Über welche Themen unterhältst du dich am liebsten?

Garten & Pflanzen,Yoga,aktuelle Politik,Reisen,Arbeit.

262: Kannst du leicht Fehler eingestehen?

Nicht leicht-aber ich kann.

263: Was möchtest du nie mehr tun?

Ein Ungleichgewicht zwischen Kindererziehung und Job.

264: Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?

Ich glaube da ist alles dabei.Oft nachdenklich,froh,melancholisch.

265: Sagst du immer die Wahrheit?

Ja, meistens.Neulich fragte mich meine Tochter “gibt es denn Osterhasen wirklich”?  Bei solchen Sachen würde ich von Verschleierung der Wahrheit sprechen.Ich fände es schade den Kindern den Zauber von bestimmten Sachen zu nehmen.

266: Was bedeutet Musik für dich?

Ich höre leider gerade so selten Musik,dabei ist Musik so toll-man kann sich hineinlegen, träumen, Emotionen freien Lauf lassen..

267: Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?

Nein, ich weine eh regelmäßig, da muss ich nichts vortäuschen.

268: Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?

Beides.Im Kindergarten unbedingt im Team.Ich hätte z.B keine Lust alleine als Tagesmutter zu arbeiten, weil mir der Austausch fehlen würde. Andere Sachen wie Nähen oder am Blog arbeiten mach ich gerne alleine.

269: Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?

Ich bin gerade erstaunlich nachsichtig mit mir. Mir werden Sachen klar, die ich nicht mehr will/mitmachen würde..

270: Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selbst nicht?

Die Verliebtheit, die ich empfinde verstehe ich sehr gut.Es sind eher andere Komponenten, die ich nicht verstehe.

271: Denkst du intensiv genug über das Leben nach?

Ja, sehr viel.

272: Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?

Leider ja, aber ich habe in Bezug darauf dazu gelernt, besonders in den letzten 2 Jahren.

273: Bist du autoritätsgläubig?

Nein.

274: Bist du gern allein?

Ja. Wenn ich alleine bin werde ich kreativ und lasse Gedanken zu. Länger alleine zu sein bedeutet auch mal sich einsam und alleine zu fühlen.Ich finde es aber spannend den Punkt zu überwinden und neue Ideen zu entwickeln.

275: Welche eigenen Interessen hast du durchgesetzt?

Im Moment Zeit für mich-Zeit für Interessen wie Yoga und das Lernen von neuen Dingen. Sachen, die meiner Gesundheit gut tun und dafür sorgen das ich genügend Ressourcen habe, um mich gut um meine Kinder zu kümmern.

276: Welchen guten Zweck förderst du?

Im Moment keinen.

277: Wie sieht dein Traumhaus aus?

Ein Holzhaus im skandinavischen Stil. Hell und freundlich mit liebevollen Details. Es gibt alte, schöne Holzschränke, ein Buffet mit meinem bunt gemusterten Geschirr. Es gibt eine Wohn/Esszimmer mit einem großen Tisch, an dem viele Freunde Platz haben.Es gib ein Klavier und natürlich einen Kamin für gemütliche Abend bei einem Glas Rotwein und einem guten Buch.Die Küche ist im Landhausstil und hat eine Insel in der Mitte. Es gibt eine Terrasse auf der sich auch Hängesessel befindet. In dem Haus gibt es ein kleines Nähzimmer für mich und eine Bücherwand mit all meinen Lieblingsbüchern. Das Haus hat einen kleinen Garten mit Obstbäumen und Gemüsebeeten. Das Haus steht frei und dennoch ist es nicht weit in die Stadt, zu Kunst und Kultur…Träumen darf man ja -oder? 🙂

278: Machst du leicht Versprechungen?

Nein.

279: Wie weit gehst du für Geld?

Nicht weit.Ich sage aber gerne laut das Erzieher viel besser bezahlt werden sollte.

280: Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?

Eigensinnig in Form von Vertretung der eigenen Interessen sehe ich nicht negativ. In Form von Meinungsäußerung ist es mir wichtig authentisch zu sein, auch wenn sich dadurch Nachteile ergeben.

 

Fragen an mich selbst #13

241: Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen?

Meine Kinder gut zu begleiten.

242: Bist du nach etwas süchtig?

Ich denke nicht.

243: Wessen Tod hat dich am meisten berührt?

Zum Glück sind noch nicht so viele Menschen gestorben denen ich nahe stehe. Der Tod meiner Oma hat mich bewegt und ich denke häufig an sie.

244: Wie würde der Titel deiner Autobiografie lauten?

Ich halte mich nicht für so wichtig, das es eine Autobiografie über mich geben müsste. Daher auch keine Idee für einen Titel.

245: In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest?

Mal mehr, mal weniger gut.

246: Wann muss man eine Beziehung beenden?

Wenn sie mehr belastet als entlastet.

247: Wie wichtig ist dir deine Arbeit?

Ich mag meine Arbeit und sie ist mir sehr wichtig. Man sollte aufpassen das man nicht zu viel Stress von der Arbeit mit nach Hause nimmt, darin werde ich immer besser..

248:Was würdest du gern gut beherrschen?

Das Klavierspiel!

249: Glaubst du, dass Geld glücklich macht?

Nein, aber natürlich macht es das Leben manchmal leichter.

251: In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?

Einig Yoga Übungen bekomme ich immer besser hin.

252: Heuchelst du häufig Interesse?

Nein.

253: Kannst du gut Geschichten erzählen?

Würde ich gerne.Ich lese aber lieber vor, als das ich gut frei erzählen kann.

254: Wem gönnst du nur das Allerbeste?

Meinen Kindern

255: Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?

Da fällt mir gerade nichts ein.

256: Kannst du dich gut ablenken?

Mir ist nie langweilig. ich habe immer Ideen, was ich machen kann. Es gibt aber Sachen dir mir schlaflose Nächte bereiten und mich nicht loslassen.

257: In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?

Jeans und Shirt/ Leggins und Rock.

258: Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?

Geschieden zu werden.

259: Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?

Nein. Ich schätze es z.B sehr schwanger gewesen zu sein.

260: Wer nervt dich gelegentlich?

Ach so Alltagsdinge.. Chaos in de Wohnung, Lärm, wenn etwas nicht funktioniert oder kaputt geht und ich nicht die nötige Geduld habe, um das Problem zu beheben.

 

Fragen an mich selbst #11/12

1000 Fragen an mich selbst #11/12

Hier kommen noch  eine Antworten auf Fragen  201-240. Mehr antworten gibt es wie immer bei Johanna.

201: Wie gut kennst du deine Nachbarn?

Eine Freundin wohnt bei mir im Haus ! Man hilft sich bei der Kinderbetreuung, borgt schnell ein Ei und schnorrt Kaffeepulver..oder trifft sich abends zum quatschen. Das ist toll.

Mit den anderen Nachbarn habe ich leider nur wenig Kontakt.

202: Hast du oft Glück?

Hm, schwierige Frage. Das Glück im kleinem sehe ich und kann es genießen. Ansonsten scheint in den letzten Monaten/Jahren eher der Wurm drin zu sein.

203: Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?

Kann ich nicht sagen. Ich finde meine Freundinnen allesamt sehr unterschiedlich.

204: Was machst du anders als deine Eltern?

Eine komplexe Frage die ich nicht gut beantworten kann.

205: Was gibt dir neue Energie?

Ruhe, Schlaf, Lesen, Yoga, im Garten arbeiten.

206: Warst du in der Pubertät glücklich?

Meine Eltern trennten sich als ich 11 jahre alt war. Ich kann mich erinnern das es eine sehr schwierige Zeit war. Ich kann mich aber auch an tolle Zeiten erinnern ich ständig mit Freunden unterwegs war..Auf Konzerten, auf Partys, sich ausprobieren…das war auch eine sehr schöne Zeit. Der Zusammenhalt unter uns Jugendlichen war sehr schön…

207: Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?

Oöhm keine Ahnung.Wahrscheinlich hab ich da eher unfreiwillig durchgemacht weil ich gegrübelt habe und mich im Bett hin und her gewälzt habe….

208: Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?

Meistnes mit sehr Lebenspraktischen Dingen. Was muss ich noch einkaufen, Freizeitprogramm mit den Mädchen, Themen für Blogartikel…

209: Blickst du dich oft um?

In die Vergangenheit? Ja.

210: Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?

Das würde ich hier nicht schreiben oder es ist so banal das es mir nicht einfällt.

211: Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit?

212: Worauf freust du dich jeden Tag?

Einen Kaffe am Morgen.Kontakt mit meinen Kindern.

213: Welche Freundschaft von früher fehlt dir?

Sehr viele.Durch mehrere Umzüge sehe/spreche ich viele Freunde viel zu selten.Ich wünschte ich würde meine Freunde in Freiburg, Hamburg, Melbourne, Flensburg etc. häufiger sehen!

214: Wie gehst du mit Stress um?

Ich suche dann die Ruhe.Tee trinken, nicht reden, lesen.

215: Gibst du dich gelegentlich anders, als du bist?

Ich denke nicht.

216: In welchen Punkten gleichst du deinem Vater?

Kann ich nicht sagen.

217: Kann man Glück erzwingen?

Nein. Aber es liegt wohl viel an den eigenen Einstellungen und die kleinen Glücksmomente zu erkennen.

218: Welcher Streittyp bist du?

Ich finde schwierig da eine Kategorie zu finden.

219: Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter?

Erst nach dem 1.Kaffee. Ich bin aber morgens definitiv produktiver als Abends.

220: Wie klingt dein Lachen?

Hm, ich sollte öfters mal lachen. Mit meiner Stimme auf Videos etc habe ich mich inzwischen angefreundet.

#12

221: Gibt es Freundschaft auf den ersten Blick?

Sympathie ja.Freundschaft muss sich entwickeln.

222: Gönnst du dir selbst regelmäßig eine Pause?

Leider geht es ja nicht immer, aber wenn ich kann versuche ich Pausen einzubauen, Sachen zu tun, die mir gut tun.

223: Bist du jemals verliebt gewesen, ohne es zu wollen?

Denke nicht- verliebt sein ist doch schön.

224: Steckst du Menschen in Schubladen?

Ich versuche es nicht, aber ich glaube man vergleicht und kategorisiert automatisch aufgrund persönlicher Erfahrungen. Ich versuche aber unvoreingenommen zu sein.

225: Welches Geräusch magst du?

Geräusche von Vögeln und Specht am Morgen im Park, Meeresrauschen, Klackern von Murmeln,das Geräusch der Kaffeemaschine wenn der Kaffe durchläuft.

226: Wann warst du am glücklichsten?

Ich glaube das sind die kleinen Momente. In der Natur. Mit dem Fahrrad am See entlang fahren,Vogelgezwitscher am Morgen.Nicht zu übertreffen war der Moment nach der Geburt meine Töchter im Arm liegen zu haben.

227: Mit wem bist du gern zusammen?

Ach da gibt es ein paar. Mit meiner Familie und meinen Kindern, Freunden und Arbeitskollegen.

228: Willst du immer alles erklären?

Nein. Nur wenn ich denke das meine Meinung wirklich wichtig und gefragt ist..

229: Wann hast du zuletzt deine Angst überwunden?

Vor kurzem habe ich schwierige Themen bei jemandem angesprochen.

230: Was war deine größte Jugendsünde?

Mir fallen nur normale Sachen ein wie Zigaretten rauchen,Partys, Alkohol…

231: Was willst du einfach nicht einsehen?

Das man in sozialen Berufen mit viel Verantwortung zu wenig verdient.

232: Welche Anekdote über dich hörst du noch häufig?

Ich höre keine Anekdoten über mich.

233: Welchen Tag in deinem Leben würdest du gerne noch einmal erleben?

Irgendeinen schönen, unspektakulären Tag…Einen Ausflug mit Freunden in Freiburg vielleicht.

234: Hättest du lieber mehr Zeit oder mehr Geld?

Mehr Zeit! Aber natürlich erleichtert Geld manchmal das Leben.

235: Würdest du gern in die Zukunft schauen können?

Ich hätte Angst Sachen zu sehen, die mir Angst machen. Also lieber nicht.

236: Kannst du gut deine Grenzen definieren?

Ich arbeite dran und versuche Grenzen da zu setzen, wo ich sie brauche.

237: Bist du jemals in eine gefährliche Situation geraten?

Als ein Freund Geld abheben wollte, stand auf einmal ein Ty mit einem Messer da, er ist dann schnell abgehauen, hat mir aber einen ordentlichen Schreck eingejagt.( Hamburger Reeperbahn)

In Barcelona gab es auch mal eine ähnliche Situation, die aber glimpflich verlief.

238: Hast du einen Tick?

Ja, ich drehe oft an einer Haarsträhne.

239: Ist Glück ein Ziel oder eine Momentaufnahme?

Beides.Strebt nicht jeder danach in zufriedenstellenden Rahmenbedingungen zu leben? dazu kommen die vielen kleinen Momentaufnahmen.

240: Mit wem würdest du deine letzten Minuten verbringen wollen?

Mit meiner Familie.

 

Fragen an dich selbst #10

Hier die nächste Runde Fragen an mich selbst…

Mehr Antworten gibt es wie immer bei Johanna.

181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden?

Nein, ich glaube nicht.Ich bin dankbar für die angenehmen Seiten der Gegenwart.

182: Wie egozentrisch bist du?

Ich glaube in einem gesunden Maße.

183: Wie entspannst du dich am liebsten?

Beim Yoga, Lesen, meinen Gedanken nachhängen.

184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?

Ja, das gab es. Ich hab mir Wege gesucht damit umzugehen.

185:  Worüber grübelst du häufig?

Über meine Arbeit und Beziehungen.

186: Wie siehst du die Zukunft?

Ich hab mir angewöhnt mehr die Gegenwart zu leben. Ich hoffe auf eine positive Zukunft.

188: Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?

Das ist schwierig. Vom Aussehen meiner Oma väterlicherseits, ansonsten hab ich ein paar Sachen von meiner Mutter.

189: Wie verbringst du am liebsten deine Abende?

Im Winter bin ich ein Murmeltier, gehe gern früh ins Bett, lese oder schaue gern einen Film. Im Sommer mag ich Abendbrot im Hof,mit einem kühlen Bier draußen sein.

190: Wie unabhängig bist du in deinem Leben?

Wir sind doch eigentlich alle ständig von irgendetwas oder jemanden abhängig.Wenn man eine Familie hat ist man an viele Strukturen gebunden. Ich versuche meine Unabhängigkeit in dem Rahmen, der mir möglich ist, zu genießen.

191: Ergreifst du häufig die Initiative?

Kommt drauf an wobei. ich presche nicht unbedingt häufig voran.

192: An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?

Ich bin kein Haustier Mensch.

193: Hast du genug finanzielle Rücklagen?

Um mir ne Waschmaschine kaufen zu können ja, um ne Reise um die Welt zu machen nicht 😉

194: Wirst du für immer dort wohnen bleiben, wo du jetzt wohnst?

Nein. Im Moment ist die Wohnung in der ich lebe eine gute Lösung für mich und meine Töchter. Langfristig wünsche ich mir etwas anderes.

195: Reagierst du empfindlich auf Kritik?

Eigentlich wünsche ich mir das konstruktive Kritik häufiger angewandt wird. Ich reagiere empfindlich wenn das ” Haar in der Suppe” gesucht wird.

196: Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?

Nein.

197: Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?

Ich versuche es. Ich bin gern allein und kann die Zeit für mich gut nutzen.

198: Worüber hast du dich zuletzt kaputt gelacht?

Über Kommentare meiner Tochter. Leider fällt mir gerade keiner ein.

199: Glaubst du alles, was du denkst?

Meine Gedanken spielen vorwiegend um sehr realistische Sachen, von daher ja.

200: Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?

Da gibt es kein bestimmtes. Ich erinnere mich gerne an die netten, unbeschwerten Partys in meiner Jugendzeit.

Fragen an dich selbst #9

Und weiter geht es mit den Fragen an mich selbst. Mehr wie immer bei Johanna.

161: Bist du eher ein Hundetyp oder ein Katzentyp?

Weder noch.Ich bin nicht so der der Haustier Mensch.

162: Wie zeigst du, dass du jemanden nett findest?

Indem ich mein Ohr leihe wenn es gebraucht wird. Indem ich mich mit der Person verabreden mag oder mal ne kleine Geste wie ne Blume, ein Tee oder andere Kleinigkeiten.

163: Isst du eher, weil du Hunger hast oder Appetit?

Mal so mal so. Im Moment habe ich keinen Apetitt weil ich krank bin. Erstaunlich das mir nicht mal der Kaffee schmeckt.

164: Tanzt du manchmal vor dem Spiegel?

Nein, aber mit meinen Kindern durchs Wohnzimmer.

165: In welcher Hinsicht bist du anders als andere Menschen?

Jeder Mensch ist doch irgendwie einzigartig…

166: Welchen Jugendfilm würdest du Kindern empfehlen?

Tschick fällt mir ein. Allerdings ist die Frage komisch. Also  einen Jugendfilm würde ich Jugendlichen empfehlen, aber keinen Kindern.

167: Bleibst du auf Partys bis zum Schluss?

Nein

168: Welchen Song hast du in letzter Zeit am liebsten gehört?

Junimond in der Version von Jan Plewka.

169: Bereitest du dich auf bestimmte Telefongespräche vor?

Nein, eigentlich nicht. das würde ich vielleicht machen wenn es um einen Job ginge oder so.

170: Wann hast du zuletzt vor jemand anderem geweint?

Neulich vor meiner Tochter. Ich hatte keine Kraft mehr. Die große Tochter war die ganzen Winterferien krank, die kleine hat im Anschluß auch noch Fieber bekommen. Ich bin mit 2 kranken Kindern durch die halbe Stadt kutschiert um einen Kinderarzt zu finden, der in den Ferien aufhat.Es gab Aushänge für Vertretungsärzte, die aber auch Urlaub hatten…Danach bin ich dann krank geworden und nach 1,5 Std. im Wartezimmer  in denen ich mich schlecht fühlte, musste ich dann weinen. Die Wartezeiten beim Kinder und Hausarzt sind hier fürchterlich wenn es einem nicht gut geht…

171: Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag?

Allein oder mit meinen Kindern

172: Was war der beste Rat, den du jemals bekommen hast?

Denk mal an dich

173: Was fällt dir ein, wenn du an den Sommer denkst?

Barfuß laufen, kühles Bier, im See schwimmen

174: Wie duftet dein Lieblingsparfüm?

Ich habe /mag kein Parfum. 

175: Welche Kritik hat dich am stärksten getroffen?

Vermutlich falsche Kritik. Und das nicht Wertschätzen von guter Arbeit.

176: Wie findest du dein Aussehen?

Ganz in Ordnung. Es sind Kleinigkeiten die ich gerne ändern würde..Weniger Augenringe, ein paar Kilo weniger..

177: Gehst du mit dir selbst freundlich um?

Oh mein Thema! Da bin ich dran und versuche herauszufinden, was mir wirklich gut tut!

178: Würdest du dich einer Schönheitsoperation unterziehen?

Nein!

179: Welchen Film hast du mindestens fünf Mal gesehen?

Ob ich einen Film wirklich 5 x gesehen habe weiss ich nicht. Als Kind Dirty Dancing. Als Erwachsener mehrmals Babel, Slumdog Millionär, Forrest Gump

180: Füllst du gerne Tests aus?

Tests wie sie in Zeitschriften zu finden sind nicht. Die Fragen hier sehr gerne:)

Fragen an dich selbst #8

Und weiter gehts mit der Fragerei an mich selbst… Mehr Antworten gibt es wie immer bei Johanna.

 

141. In welche Länder möchtest du noch reisen?

Ich würde gerne gerne mal nach Thailand und auf die griechischen Inseln reisen.

142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne?

Das mir im richtigen Moment die richtigen Worte einfallen…Also jemand neben meinem Ohr, der mir zuflüstert, wenn ich nicht weiter weiss.

143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken?

Fällt mir gerade gar nicht ein.

144. Welches Lied macht dir immer gute Laune?

Da fällt mir gerade keins ein.

145. Wie flexibel bist du?

Ich glaube, wenn man Kinder hat muss man automatisch häufig sehr flexibel sein/reagieren. Auch auf der Arbeit spielt Flexibilität ne große Rolle.

146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gerne magst?

Ungewöhnlich würde ich nicht sagen, eher hier unbekannt. Ich liebe Enchiladas mit Mole. Ein mexikanisches Gericht mit Hühnchen und einer scharfen Schokoladen/Chilisoße (Mole).

147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?

Naja, wenn ich alleine bin schaue ich meistens irgendwas am Smartphone.

148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos?

Äh, ich würde behaupten es kommt eher auf das Licht und die Stimmung als Spiegel oder Foto an..

149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport?

Ich zähle keine Kalorien.Ich würde gerne mehr Sport machen.Immerhin schaffe ich es in letzter Zeit regelmässig zum Yoga zu gehen.

150. Führst du oft Selbstgespräche?

Nein.

151. Wofür wärst du gern berühmt?

Berühmt möchte ich gar nicht sein. Aber ich würde gerne gut Klavier spielen können.

152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden?

Ganz klar nicht schön. Gut wenn man die Balance aus Nähe und Distanz mit Menschen findet, die allen gut tut.

153.  Wen würdest du gern besser kennenlernen?

Ich würde gerne allgemein meinen Freundeskreis erweitern.Gar nicht so leicht zwischen Job, Kindern, Haushalt. Einige Blogger würde ich gerne mal kennenlernen.

154. Duftest du immer gut?

Ich benutzte kein Parfum. Normale Körperhygiene ist mir wichtig.Ich benutzte gerade ein tolles Orangenduschgel.

155. Wie viele Bücher liest du pro Jahr?

Gute Frage.In letzter Zeit wieder mehr.Ich sollte mal zählen.Ich schätze mal so etwa 10-15 im Jahr.

156. Googelst du dich selbst?

Hab ich irgendwann mal gemacht,aber nicht regelmässig.

157. Welches historische Ereignis hättest du gerne mit eigenen Augen gesehen?

Bei der Maueröffnung dabei gewesen zu sein, muss ein sehr prägender Moment gewesen sein. Ich erinnere mich nur an die Bilder im Fernsehen.

158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?

Meine erste WG war mit Männern.Die meisten meiner Freundinnen wohnen weit weg. Inzwischen lebe ich doch sehr gerne alleine mit meinen Töchtern. 

159. Sprichst du mit Gegenständen?

Nee

160. Was ist dein größtes Defizit?

Ich glaube Rückzug. Ich liebe die Ruhe und schotte mich ab wenn mir etwas zu viel wird. Ich genieße es Zeit alleine zu verbringen, stösst aber manchmal bei anderen an.

Fragen an dich selbst #7

Und weiter geht es. Mal sehen, welche Fragen mich heute erwarten… Ich versuche immer erstmal selber die Fragen zu beantworten, bevor ich bei anderen Blogger antworten lese..

Hier geht es weiter…

121.Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe?

Nach viel Zeit mit Kindern und Haushalt kümmere ich in letzter Zeit mehr um meinen Job. Trotzdem geht die Liebe natürlich vor.

122.Wofür bist du deinen Eltern dankbar?

Ich bin meiner Mutter für ihre Zeit die sie mir geschenkt hat, sehr dankbar.

123.Sagst du immer, was du denkst?

Ich überlege meistens gut, bevor ich mich äußere. Nur im Streit kommen die Worte natürlich auch mal unüberlegter raus.

124.Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust?

Nein, nie.Wir haben keinen Fernseher und sehen nur ausgewählte Sendungen am Laptop.

125.Welchen Schmerz hast du nicht überwunden? 

Ich fühlte mich in Freiburg sehr wohl. Mit der Arbeit, Umgebung, Freunden. Dem hänge ich noch hinterher…Schmerzen über zerbrochene Beziehungen gehören natürlich auch dazu. Ich habe aber auch gelernt das es manchmal gesunder ist Freundschaften und Beziehungen zu beenden, wenn sie mir nicht guttun.

126.Was kaufst du für deine letzten 10 Euro ?

Essen & Blumen

127.Verliebst du dich schnell?

Das kam darauf an. Manchmal verfliegt so ein Verliebtheis Gefühl ja auch sehr schnell wieder.

128.Woran denkst du, bevor du einschläfst?

Ich glaube an alles mögliche. An die Arbeit, an meine Kinder, an Beziehungen. Ich hänge oft Gedanken nach bevor ich einschlafe…Meistens lese ich vor dem Einschlafen noch etwas und bleibe dann mit den Gedanken beim Buch/Artikel.

129.Welcher Tag in der Woche ist dein Lieblingstag?

Ich mag den Samstag sehr. Man kann ausschlafen, was tolles unternehmen und muss nicht früh schlafen gehen.

130.Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen?

Kleine Alltagsdinge.Harmonie in meinem 3 Frauen Haushalt 🙂 Ein gut funktionierendes Team.

131.Mit welcher berühmten Person würdest du gerne mal einen Tag verbringen?

Keine Ahnung!

132.Warst du schon mal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt? 

Als Teenie ganz sicher

133.Was ist dein Traumberuf?

Schwierige Frage. Ich mag meinen Beruf sehr, wünschte aber da er mehr anerkannt und auch besser bezahlt wäre. Ich finde meinen Beruf als Erzieherin sehr vielseitig. Die Schattenseite ist,dass er sehr fordernd ist und ich versuche die Balance mit meinen eigenen Kindern am Nachmittag/Abend zu finden. Er lebt von den Beziehungen zu den Kindern, zu Kollegen. In einem Büro wäre ich furchtbar gelangweilt,glaube ich.

134.Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?

Jein. Ich mag es alleine etwas zu schaffen und Lösungsmöglichkeiten für mich zu finden. Trotzdem frage ich dann und wann um Hilfe und kann das besser als früher. Kontakte in der Nachbarschaft und Hilfe unter Alleinerziehenden nehme ich manchmal in Anspruch.

135.Was kannst du nicht wegwerfen?

Zeitschriften. Ich finde immer viele Gründe sie doch nicht wegzuschmeißen:)

136.Welche Seite im Internet besuchst du täglich?

Meinen Feedreader (Bloglovin). Nachrichten, meinen Blog fast täglich.

137.Sind die besten Dinge im Leben gratis?

Ja! Die viele kleine Momente im Leben: aufblühende Knospen, Sonnenschein, laue Sommerabende, ein spontaner Kuß meiner Töchter… Da würde mir noch eine ganze menge einfallen..

138.Hast du schon mal etwas gestohlen?

Als Jugendliche habe ich in einem Geschenkeladen eine Tigerente geklaut.

139.Was kochst du, wenn du Gäste hast?

Hm, gute Frage. Ich liebe Raclette mit mehreren Leuten, Salate, Burger, Pasta.Ich mache auch gerne einen leckeren Nachtisch, z.B Apfelmustiramisu.

140. In welchem Laden möchtest du am liebsten einmal eine Minute gratis einkaufen?

Im Buchladen.

Mehr Interviewantworten gibt es bei Johanna.

Fragen an dich selbst #6

Und hier geht es mal wieder weiter mit der Fragerunden #6… Noch viel mehr gibt es bei Johanna zu lesen…

101. Treffen die dir zugeordneten Sternzeichen auf dich zu?

Ja, mit einigen kann ich mich tatsächlich ganz gut identifizieren. Ausgeglichenheit und Kreativität zum Beispiel.

102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank?

Ich würde sagen,der ist farblich wirklich ganz gut gemischt.

103.Holst du alles aus einem Tag heraus?

Ich versuche es. Das bedeutet aber nicht den Tag voll zu planen, sondern zum Beispiel die Zeit mit meinen Kindern intensiv zu erleben oder Sachen bewusst zu machen.

104. Wieviele TV Serien siehst du regelmäßig?

Manchmal die Sendung mit der Maus mit den Mädchen. Sonst ab und zu mal etwas auf Netflix.

105.In welcher Beziehung möchtest du immer Kind bleiben?

Nicht zu lange voraus zu planen. Unbeschwertheit.

106.Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten?

Könnte ich, ja und würde ich gerne mal wieder bewusst machen.

107.Wer kennt dich am besten?

Meine Familie.

108.Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten?

Wäsche zusammen legen. Spülmaschine ausräumen.

109.Bist du manchmal von anderen enttäuscht?

Ja,klar.

110.Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus?

Erstmal ein Kaffee ans Bett, die Kinder spielen lassen. Lesen und dann gemeinsam überlegen, was passieren soll. Abends gerne mal ins Kino oder essen gehen.

111.Bist du stolz auf dich?

Schwierige Frage. Ich bin sehr stolz auf meine Kinder und wie wir das Leben manchmal so meistern und uns aufeinander einstellen.

112. Welches nutzlose Talent besitzt du?

Keine Ahnung!

113. Gibt es in deinem etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?

Ich denke jeder Mensch hat vielleicht bestimmte Entwicklungen nicht abgeschlossen.

114. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol?

Als Genuß besonders gerne zu einem leckeren Essen.

115. Welche Sachen machen dich froh?

Gärtnern, Nähen, Lesen, meine Kinder beobachten…

116. Hast du heute schonmal nach den Wolken im Himmel geschaut?

Ja! Leider sehr bedeckt der Himmel.

117. Welches Wort sagst du zu häufig?

Später…

118. Stehst du gern im Mittelpunkt?

Nein, noch nie. Das überlasse ich anderen.

119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen?

Sport! Ich mag das Gefühl nach dem Joggen, schaffe es aber viel zu selten mal loszulegen.

120. Sind Menschen von Natur aus gut?

Das hoffe ich. Manchmal frage ich mich,warum Menschen sich zum negativen verändern, wie Menschen sich so negativ beeinflußen lassen..

Mit besten Grüßen,

Nadine