Unser Wochenende 14/15 April 2018

Die letzte Woche war emotional sehr bewegend. Auf der Arbeit standen die Zeichen auf Mediation/Reflexion und Abschied. Mit nur einem halben Team sollten wir den April bestreiten und Ende der Woche passierte erstmal das, was im besten Falle gerade jetzt nicht passieren sollte..Das jüngere Mausezahnkind bekam Fieber und der Kinderarzt hat eine Halsentzündung diagnostiziert und ich fiel aus. So ist das Leben eben. Eine Virusinfektion nimmt keine Rücksicht auf Personalnotstand. Und ein Kind mit Fieber möchte Nähe und die eigenen Eltern. Nach 2 Tagen und Nächten mit Fieber konnten wir zum Glück noch mit unserem Besuch aus Freiburg das schöne Wetter genießen..Frühlingssonne spüren, in Erinnerungen schwelgen…Wenn man von einer Freundin Besuch hat, die ebenfalls Erzieherin ist, mit der man in einer Gruppe gearbeitet hat und die auch Kind(er) hat muss man vieles nicht erklären und der Rhythmus ist herrlich entspannt und ähnlich…Am Freitag haben wir nicht viel gemacht, da meine Tochter noch Fieber hatte und kaum gegessen hat…Samstag haben wir im Gärtchen verbracht. Ein Garten ist so toll – aber auch viel Arbeit.Ich versuche Arbeiten Stück für Stück zu erledigen, so das die Lust am Gärtnern überwiegt und nicht in Stress ausartet.In den letzten Wochen habe ich das Häuschen weiter abgeschliffen und gestrichen,den Kompost umgesetzt, Beete vorbereitet, neue Erdbeerpflanzen gepflanzt sowie einen Blaubeerstrauch, zuhause die Jungpflanzen wie Tomate, Mais, Paprika, Peperoni, Kürbis und Erbsen gepflegt..Diesen Samstag habe ich mithilfe meiner Freundin das Hochbeet umgesetzt und einen 3. Kompost aufgebaut…Ansonsten Unkraut jäten und die ersten Jungpflanzen in den Garten setzten..Ich beobachte gerne die Pflanzen im Garten, z.B entwickelt dich der neulich geteilte und totgeglaubte Rhabarber wunderbar und ich denke dabei immer wieder an meine verstorbene Oma, die einen grünen Daumen hatte…

Ich schweife ab,den Sonntag verbrachten wir an der Jahrenbaumwiese…Meine Töchter kletterten wieder auf die Bäume, wir genossen die Sonne und haben auf dem Rückweg Bärlauch gesammelt und an der Elster die Füße ins Wasser gehalten. Am Nachmittag hab ich mich auf der Suche nach Sommersachen auf einen Flohmarkt gestürzt und am Nachmittag kam eine weitere Freundin mit Kindern in den Hof, die ebenfalls eine Verbindung zu Freiburg hat …

Morgen verabschiedet sich meine Freundin wieder Richtung Freiburg. Das Wochenende hatte so schöne Momente und uns erwartet eine sehr volle, neue Woche… !

Mit besten Grüßen,

Nadine

Ps: Viele weitere Einblicke in Wochenenden gibt es wie immer bei Susanne.

Unser Wochenende 3/4. März 2018

Nachdem ich die ganze letzte Woche flach lag, bestand das Wochenende erstmal im Abbau von allem liegen gebliebenem, zum Beispiel Wäscheberge falten und in Schränke verräumen.

Heute fühlte ich mich auch endlich mal wieder fit genug um den Sonnenschein zu nutzen und mit den Mädchen frische Luft zu tanken.

Spaziergang durch die Gartenanlage

Fotografiert von der Tochter

An der Jahresbaumwiese vorbei..  Ein Duft von Frühling liegt in der Luft!

Natürlich wie immer auch am Labyrinth

Gefrorene Gewässer bestaunen. Außerdem habe ich mich sehr darüber aufgeregt wie viele Menschen bei dem schmelzendem Eis noch auf die Flächen gehen (und einbrechen-wie die Nachrichten berichten)

Ansonsten wurden Kapla Steine zu Landschaften verbaut…Die Maussendung gesehen und eine Tilda Apfelkern Geschichte vorgelesen.

Und die Tomatenpflänzchen gegossen. Desweiteren Kinder baden, auf Wunsch der Tochter Quesadillas zum Abendbrot, Ranzen und Arbeitstasche vorbereiten, evtl. Tatort und nicht zu spät ins Bett für einen guten Start in die Woche!

Mit besten Grüßen,

 

Nadine

Unser Wochenende 3./4.Februar 2018

Der Februar hat längst begonnen..

Am Samstag feierte das kleine(!) Mädchen in kleiner Runde ihren 5. Geburtstag nach..Mit einer handvoll Freunden, Muffins, Kuchen, Rohkost, Popcorn und Hotdogs und vielen schönen Geschenken war es für sie ein sehr schöner Tag! Auch die liebe Tante aus Hamburg war dabei!

Wegen Erkältung und einer vollen Woche haben wir den Sonntag ganz ruhig verbracht..Es wurden Geschenke aufgebaut und bespielt..

Trotz Kälte und Unlust ging es eine Runde in den Park…Die große rennt..

die kleine radelt…

Zurück zuhause gibt es noch leckeren Karottenkuchen und wir verabschieden meine Schwester, die wieder nach Hamburg zurück muss.

Wir schauen uns noch die Sendung mit der Maus an, essen Gemüsesuppe…Ich bringe die Kinder ins Bett und werde mich am Abend mit dem Blog und Bewerbungen beschäftigen…

Dieses Wochenende ging wieder sehr schnell vorbei..

Mehr Wochenend-Berichte gibt es bei geborgenwachsen.de

Mit besten Grüßen,

Nadine

Unser Wochenende 20/21Januar 2018

Unser Wochenende war für die Kinder sehr entspannt. Die Mausezahnmädchen sind gerade eine Einheit, vertieft ins Rollenspiel-den ganzen Tag! Selbst wenn die eine die andere mal ärgert, vertragen sie sich gerade sehr schnell, sind füreinander da und teilen sich zurzeit sogar ein Bett. Da sonst viel Unmut, Ärger und Frust in der Luft liegt,waren wir viel  draußen und haben uns die Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen lassen. Am Samstag waren die Mädchen beim Kindergeburtstag mit Schnitzeljagt und Lagerfeuer, heute sind wir mit den Fahrrädern zur geliebten Jahresbaumwiese gefahren.

Ich verabschiede mich mit Kopfschmerzen schnell ins Bett-mit besten Grüßen,

Nadine

Jahresrückblick 2017

Gerne lese ich bei Bloggerfreunden ihre Jahresrückblicke in Stichworten. Dieses Jahr mache ich mal mit..

Haare länger oder kürzer?

Hm, ich denke ungefähr dieselbe Länge.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Hm tja, mehr oder weniger aus Spaß einen Sehtest gemacht und festgestellt das ich kurzsichtig bin.Ich sollte mich um eine Brille kümmern. Ein wichtiges Vorhaben für 2018.

Mehr ausgegeben oder weniger?

Ich denke mehr.Mein Fahrrad wurde geklaut.Da es mein tägliches Fahrzeug und Transportmittel für Kinder, Einkäufe etc ist, musste ein neues her.

Der hirnsissigste Plan?

Da fällt mir nichts ein.

Die gefährlichste Unternehmung?

Ich denke ich bewege mich relativ risikoarm;)

Das leckeste Essen?

Ach Essen,da gibt es viel…Mir gefällt Esssen an schönen Orten wie zB ganz klassisch Schnitzel & Pommes mit lieben Freunden im Schlosscafé Freiburg.

Das beeindruckendste Buch?

“Vom Ende der Einsamkeit” von Bendedict Wells.

Der ergreifenste Film?

Ich mag Dokus über verschiedene Menschen und Lenbensarten sehr gerne.

Gut gefallen hat mir der Film: “Weit.Die Geschichte von einem Weg um die Welt”.

Der Film zeigt die wahre Geschichte von Gwen und Patrick die von Freiburg loszogen um 3,5 Jahre durch die Welt zu reisen.

Die beste Musikentdeckung?

Ich bekomme nicht viel mit von Musik und möchte mich mal wieder umhören. Alin Coen und Annenmaykantereit höre ich gern.

Das schönste Konzert?

Da fällt mir nichts ein

Die meiste Zeit verbracht mit…?

Arbeiten, Kinder, Haushalt.

Die schönste Zeit verbracht mit…?

Meinen Kindern!

Vorherrschendes Gefühl 2017?

Es wird hoffentlich entspannter

2017 zum ersten Mal getan?

Ich wurde geschieden.

2017 (nach langer Zeit) wieder getan?

Eine tolle Zeit mit meinen Kindern bei Freunden in Freiburg verbracht!

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Scheidung, Jobmist, Lügen.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Kindergartenwechsel der Kleinen für die Erleichterung im Alltag.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Hm, ich weiss nicht.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Sehen zu können, wie sich meine Kinder entwickeln.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

“Du bist meine liebste Mama der Welt”

2017 war mit 1 Wort…?

Kräftezehrend

Mit besten Grüßen,

Nadine

Anderswo gelesen ” Lieblingslinks”

  • Diesen Artikel über das “Alleinsein” habe ich verschlungen. Ich bin gerne alleine und schöpfe daraus Kraft und Kreativität. Einige können das nicht verstehen.Vielleicht ja nach dem Artikel ein wenig mehr…
  • Ich gucke gerne Dokus. Diese hat mir besonders gefallen. Auf der Suche nach dem Glück besucht der Filmemacher Jonas Gernstl einige seiner Facebook Freunde und fragt nach, was aus ihnen geworden ist. Spannend was das einige aus ihrem Leben machen.
  • Sehr gerne lese  ich den Blog von Karen, die mit ihrem Mann und 3 Kindern in Finnland lebt. Ich mag die kleinen Alltagsgeschichten und Beobachtungen sehr.
  • Meine Mädchen sehen nach wie vor sehr wenig Fernsehen.Wenn wir gucken, dann wenige, ausgewählte Produktionen wie die Sendung mit der Maus. Das große Mädchen lernt in der Schule gerade sehr viel über Igel. Passend gab es neulich diese schöne Sachgeschichte über Igel in der Sendung mit der Maus.

Wir kommen langsam in vorweihnachtliche Stimmung und haben heute schon mal ein paar Weihnachtsbücher rausgesucht..

mit besten Grüßen,

Nadine

Goldener Herbst im Elbsandsteingebirge

Neulich so: Vor ein paar Wochen haben wir einen Tagesausflug ins Elbsandsteingebirge gemacht. Bei allerschönstem Sonnenschein sind wir von Wehlen zur Bastei gewandert und zurück nach Rathen. Von Leipzig mit dem Zug erreicht man die schöne Region an der Elbe in knapp über 2 Std. Nur die Bussen mit den vielen Touristen sollte man sich wegdenken und haben hier kein Foto verdient 😉

Mit besten Grüßen,

Nadine

große Liebe “Freiburg im Breisgau”

Letzte Woche haben die Mädchen und ich das schöne Freiburg und alte Freunde besucht.Da das große Mausezahnmädchen dort geboren wurde, war es ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit. Ich habe den Mädchen gezeigt,wo ich gearbeitet habe, wo wir gewohnt haben und wo wir gerne unsere Zeit verbracht haben… Es war sooo schön und und vollerWärme für Körper und Seele. Irgendwann sagten die Kinder ” hier würden wir gerne wohnen” Seufz-ich auch 🙂

              Blätterzauber im Herbst

Spaziergang an der Dreisam

Besuch auf dem Bauernhof Baldenwegerhof.

Auf dem Bauernhof gibt es auch einen so schönen Spielplatz…!

Natürlich sind wir viel gewandert- durch den Wald, auf den Lorettoberg und an Bächlein vorbei…!

Ein neues Bächleboot durfte auch nicht fehlen…!

Und ein Besuch am Annaplatz..! Die Zeit war wieder viel zu kurz,wir wollen im nächsten Jahr

unbedingt wieder nach Freiburg!

Mit besten Grüßen,

Nadine

 

Fahrradtour an der Unstrut

Neulich so..

Bei schönstem Sonnenschein haben wir eine Fahrradtour an der Unstrut gemacht.Wir sind mit der Bahn bis Nebra gefahren und z.T an der Unstrut Richtung Freyburg gefahren. Die Strecke ist ca 35 km lang und geht unter anderem an wunderschönen Weinbergen vorbei. Unterwegs kann man in eine Straußenwirtschaft einkehren oder sich in Freyburg mit einem Glas Wein aus der Region belohnen 😉

Wer mehr Infos zur Strecke haben möchte kann hier nachlesen…

Hier ein paar Bilder von der Strecke:

Mt besten Grüßen,

Nadine