Kurzurlaub im Elldus Resort Oberwiesenthal

Im Frühling bekam ich eine Einladung,um das Elldus Resort im Oberwiesenthal kennenzulernen. Letzte Woche war es nun soweit. Wir ( Ich, meine Mutter & die beiden Mausezahnmädchen) verbrachten letzte Woche von Montag bis Samstag im Erzgebirge. Von Leipzig bis Chemnitz ist es mit dem Zug nur 1 Stunde,danach ging es 2 Stunden mit einem Bus durch das Erzgebirge bis zum Ziel in Oberwiesenthal. Eine richtige Berg,- und Talfahrt:) Dort angekommen haben wir uns an der Rezeption angemeldet und unsere Schlüssel entgegen genommen. Wir bezogen unser Apartment, welches für 4 Personen sehr großzügig ausgestattet war. Es gab 2 Schlafzimmer, ein modernes Badezimmer und einen großen Wohn- und Küchenbereich, gut ausgestattet um sich zwischendurch selber zu versorgen.Vom Balkon hatte man direkten Blick auf die Berge.Wir fanden zur Begrüßung Obstteller und ein persönliches Schreiben vor.

Was gibt es alles im Ferienpark Elldus Resort? Zunächst einmal gibt es einen großen,tollen Spielplatz direkt vor der Tür. Es gibt ein Klettergerüst, 2 Trampoline, eine Nestschaukel,einen Sandkasten, einen kleinen Teich,wo man Boote fahren lassen kann, ein Rennbahn wo man mit Spiel-Autos fahren kann und sogar einen kleinen Streichelzoo. Der kleine Drache Fips erscheint in allen Kinderbereichen wie ein roter Faden,der Wiedererkennungsfaktor hat bei meinen Töchtern funktioniert 🙂

20160906_145609

20160908_122751

20160906_145234

img_2473

Neben dem Restaurant waren 2 Zelte aufgebaut, wo an manchen Abendenden Lagerfeuer und Stockbrot gemacht wurde.20160906_093552

Unsere Einladung umfasste auch das Frühstücks und Abendbuffet, täglich gab es andere Landesgerichte mit unterschiedlichen Gerichte und Salaten.Es wurde auch jeden Tag ein anderes Kinderessen angeboten (Nudeln, Hamburger, Hotdog etc) wobei die beiden Mädchen auch fleißig von den anderen Sachen probierten.Die Getränke mussten wir am Abend allerdings selber bezahlen.

Es gab verschiedene Aktivtäten für Erwachsene und Kinder im Wochenprogramm, die z.T gratis sind- oder für die man einen kleinen Betrag zahlen muss. Man kann auch einen Babysitter buchen, wenn man mal etwas ohne die Kinder machen möchte.Von den Angeboten haben unsere Mädchen am Ponyreiten teilgenommen. Es gab aber z.B auch Yoga für Kinder, Bastelangebote, Nachtwanderung und vieles mehr..Wir haben von den Angeboten aus dem Wochenprogramm wenig genutzt, weil wir gerne auf eigene Faust die Umgebung erkunden und einfach viel das Schwimmbecken mit Spabereich genutzt haben.

20160908_113618

Ich persönlich fande den Spa und Saunabereich am schönsten. Wir waren fast jeden Tag im Kinderbecken oder Spabecken, wo die Mädchen gar nicht mehr weg wollten :)! Als wir da waren, war es auch nie voll. Es gibt verschiedene, moderne und schöne Saunen,wo ich gerne entspannt habe. Alles ist neu und gepflegt, wer möchte kann sich verschiedene Anwendungen wie Massagen etc dazu buchen. Im Kinderbereich gibt es sogar eine Kindersauna und die Mausezahntöchter haben das Saunen auch einmal ausprobiert 🙂

20160906_162101

20160906_180743Wir haben zusätzlich noch die Erzgebirgskarten bekommen, und konnten dadurch den Nahverkehr und einige Sachen im Ort testen.

Oberwiesenthal liegt direkt am Fichtelberg, wo wir die Schwebahn, den Sessellift und die Rodelbahn testen durften.Während ich in der Schwebebahn ganz entspannt war,war mir im Sessellift aufgrund der Höhe doch etwas mulmig-nach einer Fahrt reichte es mir …

20160907_113446

Oberwiesenthal liegt Nahe der tschechischen Grenze und es gibt viele schöne Wanderwege auf und um dem Fichtelberg herum. Wir sind mit der Schwebebahn hoch gefahren und haben eine leichtere Wanderung wieder runter gemacht. Ohne Kinder hätte ich gerne eine längere Tour ausprobiert.

20160907_131535

20160906_110201

20160906_110343

Insgesamt hatten wir eine schöne Zeit im Ferienpark beim Baden, Saunen,in den Spielbereichen, im Restaurant und bei den kleinen Ausflügen und Erlebnissen in der Umgebung.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem netten Team vom Elldus Resort, die uns den Aufenthalt ermöglicht haben! Danke das wir testen durften!

Mit besten Grüßen,

Nadine

September!

Heute begrüße ich euch mit der September Postkarte. Im September wird es ein paar schöne Erlebnisse geben, auf die ich mich sehr freue..20160904_105651

Schon gemacht:

Am Freitag habe ich meinen Urlaub mit einem Konzertbesuch eingeleitet!

  • Urlaub! Nach einer schwierigen Zeit und meinem Wiedereinstieg in den Job habe ich im September nun endlich Urlaub und freue mich ich auf ein paar Tage mit den Kindern im Erzgebirge-mehr dazu bald hier auf dem Blog.
  • Eine Weiterbildung und ein Besuch in Dresden
  • Ein Wiedersehen nach langer Zeit mit einem gutem Freund
  • Ein Berlin Besuch
  • Eine Fahrradtour
  • Eine Bootstour auf dem Karl-Heine-Kanal

Der September wird sehr voll mit schönen Dingen, ich freu mich drauf!

mit besten Grüßen,

Nadine

Freiburg: Heimat im Herzen

Das Wochenende habe ich in Freiburg verbracht und was soll ich sagen? Als ich das erste Mal nach Freiburg kam, fühlte ich mich sofort wohl und obwohl ich nun seit 5 Jahren in Leipzig wohne, geht es mir noch immer genauso. Das Wochenende habe ich in Freiburg im Beisgau verbracht und wollte eigentlich gar nicht mehr weg. Was ich erlebt habe? Meine liebsten Freundinnen, viel Herzenswärme, Spaziergänge durch die Stadt, Füße in der Dreisam,ein Besuch im Münstertal, Stefans Käsekuchen, Natur pur und Verbundenheit außerhalb von Macht und Geld.Es war so schön, und hoffentlich bald mal wieder….Hier ein paar Fotos….

20160828_113201

20160827_112201

20160827_193520

20160828_114319

20160828_110640

Mit besten Grüßen,

Nadine

Im August

Hallo August traue ich mich in der Mitte des Monats nun nicht mehr zu sagen. Ich fühle mich urlaubsreif und habe es mit dem Bloggen nicht geschafft. So dann, ein paar Schnipsel aus dem Mausezahn-Haushalt:

IMG-20160813-WA0003

  • Kurz vor dem 6. Geburtstag vom großen Mausezahnmädchen haben die Kinder begeistert in ihren Kinderordnern/ Portfolios geblättert, wo ich ein paar Fotos, Bilder & Entwicklungsschritte von ihnen festgehalten habe. Bei vielen ihrer Fotos haben sie mich erstaunt gefragt, wer denn auf den Fotos zu sehen sei..Da bekam ich die Idee der großen Tochter zu ihrem 6. Geburtstag doch mal ein Fotoalbum mit den schönsten Fotos aus den letzten 6 Jahren zu schenken. Natürlich habe ich viel zu spät angefangen und total unterschätzt,wie lange ich für das Sichten und auswählen der Fotos brauche. Bei vielen Fotos bin ich hängen geblieben und habe mich in Erinnerungen vertieft.Inzwischen habe ich die Fotos bis zum 3. Geburtstag eingeklebt, der Rest kommt noch..
  • Gelesen: Gelesen habe ich das Buch “ Wie Liebe, Familie und Beruf zusammengehen“ vom renommierten Paartherapeuten H.Jellouschek. Er hat viele Ratgeber verfasst, die mir allesamt interessant erscheinen. In dem gerade gelesenem geht es unter anderem um die Schaffung einer Work-Life-Ballance, um Krisen im Lebenszyklus der Paarbeziehung und um Außenbeziehungen in einer Ehe. Spannend fande ich auch den Teil, wo es darum geht,warum es nicht verwunderlich ist wenn eine Frau nach der Geburt eines Kindes,Ausstieg aus dem Jobleben, Verlust der Kollegen und Umzug in eine neue Stadt in ein Loch fällt. Ehrlicherweise habe ich mich an einigen Stellen wiedererkannt und finde die Lösungsvorschläge sehr praxisorientiert.
  • Wochenende: Am Wochenende haben wir vor allem auf die Ankunft eines Babys gewartet.Wir waren im Freibad, haben mit der Tochter der Schwangeren Freundin im Garten gezeltet, waren im Zoo und heute morgen war sie dann schließlich da, die neue Erdenbürgerin! Willkommen im leben nochmal an dieser Stelle!

Nun denn, hoffentlich bald wieder regelmässiger an dieser Stelle!

Abendgruß,

Nadine

Im Hinterhofgärtchen

Mit dem Traum von einem eigenem Häuschen mit Garten wird es wohl nix mehr in diesem Leben. Wir haben aber das Glück einen kleinen Hinterhofgarten zu haben.Den nutzen wir viel und gerne, z.B zum Grillen, Picknicken, Trampolin springen, Pflanzen säen und ernten,faulenzen, Bücher lesen usw. Wir und einige andere Nachbarn haben schon viel gepflanzt, unter anderem gibt es Erdbeeren, Kürbis, Zuccini, Chili,Paprika, Tomaten,Zitronen-Thymian, Minze, Zitronenmelisse,Rosmarin,Oregano, Petersilie, Schnittlauch, Majoran, Brombeeren, Himbeeren,Bohnen, Lavendel, Sonnenblumen,Kapuzinerkresse, Tagetes, Lampionblume, Physalis usw..

Ich freue mich schon auf den Spätsommer wenn auch die Sonnenblumen blühen:)

Unsere Nachbarn versorgen uns gerade mit Rhabarber und Salat aus ihrem Schrebergarten,ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mit Freunden einen Schrebergarten zu pachten,vielleicht klappt das irgendwann mal..

20160607_162046

20160607_162102

20160623_172724
20160623_161245

20160623_171508
20160615_162452

20160615_162215
20160615_162307

Mit sommerlichen Grüßen,

Nadine

Sommertage

Mir spuken viele Ideen im Kopf herum, was ich gerne bloggen würde. Nun hat der Tag aber leider nur 24 Stunden und in den letzten Tagen haben wir die kurze Zeit am Nachmittag oft im Hinterhof verbracht. Die Mausezahnmädchen spielen gerade gut und intensiv miteinander. Wir haben ein paar neue Kräuter, Kürbis, Tomate, Paprika, Sonnenblumen, Kapuzinerkresse, Lampionblume und Bohnen in den Garten umgepflanzt. Die Mädchen gießen und naschen die Erdbeeren, malen mit Kreide im Hof und sind gerade die besten Töchter überhaupt :)!

Ein kleiner Rückblick der letzten 2 Wochen..Wir waren im Schwimmbad und am See. Auf der Arbeit haben wir Kindertag gefeiert und waren mit den Vorschulkindern für 2 Nächte „unterwegs“. Wir sind nach Zeitz, ins ehemalige Kloster Posa gefahren und haben dort mit den Kindern in einer alten Scheune übernachtet. Es war eine schöne und entspannte Fahrt. Das Gelände und seine Geschichte, sowie die Umgebung mit Weinberg und Streuobstwiesen finde ich sehr spannend und komme bestimmt auch privat einmal wieder.

Am Wochenende waren wir im Zoo und und hatten auch sonst 2 entspannte Tage. Ich habe mal wieder etwas für die Mädchen genäht, ich habe ein neues Buch angefangen und neue, gute Musik entdeckt,dazu bald mehr 🙂

Heute dann seit langem mal wieder ein Besuch beim Kinderarzt wegen eines möglichen Zeckenstiches, der sich aber als allergische Reaktion auf einen Mückenstich entpuppte….

20160528_163111 20160601_194344

20160601_194600

20160603_081110

20160607_070546 20160605_145030

20160607_162046
20160603_080938

Eine gute Woche,

Nadine

Erinnerungen an vergangene Reisen: Prag

Ich schaue mir im Moment viele Fotos von vergangenen Reisen an. Im März 2015 haben wir zu viert ein verlängertes Wochenende in Prag verbracht. Auf der Hinfahrt bekam das große Mädchen Fieber und den ersten Tag mussten wir in der Ferienwohnung bleiben…Aber dann haben wir zum Glück doch noch eine schöne Zeit gehabt…!

IMG_9318

IMG_9362

IMG_9367

IMG_9446

IMG_9414

Mit besten Grüßen,

Nadine

 

Eine Runde Links…

20160510_170341

  • Es ist Rhabarber Zeit ! Neulich gab es diesen leckeren Rhababer-Baiser-Kuchen. Sehr zu empfehlen! Die Kombination aus süß und sauer ist einfach unschlagbar! Rhababer-Sirup haben wir auch schon selber gemacht.
  • Veranstaltungen Leipzig: Heute ist das Connewitzer Straßenfest und Töpfermarkt am Cospudener See. Bei den Wetteraussichten könnte man doch den Markt mit einem Sprung ins kühle Wasser gut verbinden !
  • Ich gucke kaum Fernsehen, die privaten Sender schon lange nicht mehr. Was für fragwürdige Sendungen dort produziert werden, hat Jan Böhmermann hier eindrucksvoll gezeigt.
  • Und der letzte Link zu einem spannenden Artikel weshalb man in Krisenzeiten vor allem eins braucht: Zeit zur Heilung! Ich selber möchte in ruhigen Momenten die Zeit nutzen, etwas für mich tun, meine To-Do Listen abarbeiten und genau dann merke ich das ich lieber Pausen einbauen und mich fallen lassen sollte…

Viele Grüße,

Nadine