Die schönsten Ideen zur Osterzeit (Linksammlung)

Hier ein paar schöne Ideen zur Osterzeit und ein Foto aus dem Gärtchen vom letzten Wochenende…

Für alle die noch ein paar kreative Ideen für die Osterzeit suchen, habe ich hier ein paar schöne Links rausgesucht…

Ich wünsche allen eine schöne Osterzeit “ Offline“ mit der Familie oder Freunden!

Mit besten Grüßen,

Nadine

Hallo Dezember!

20161201_140320

DieTage sind schon wieder zu voll und schnell vorbei um zu Bloggen. Ideen gibt es wie immer viele,im Match gegen Beschäftigung mit den Töchtern gegen Bloggen gewinnen immer die Töchter. Zu gemütlich sind die Tage mit Kakao und Baumkuchen,Wintergrillen am Lagerfeuer, Basteln, Bücher lesen.

Eine ganz tolle, und vor allem einfache Bastelidee zu Weihnachten möchte ich euch heute ans Herz legen.Sterne aus Brottüten. So einfach, schnell und günstig gemacht. Auch kleinere Kinder schaffen es hier gut mitzumachen. Bei uns hängen schon einige am Fenster und sicher kommen noch einige dazu…

Mit besten Grüßen,

Nadine

Unser Wochenende 8/9 Oktober 2016

Ein gemütliches und faules Wochenende liegt hinter uns.

Die Woche war anstrengend und die Lust nach faulenzen war groß. Freitag Abend waren wir noch zum Kürbis-Suppe Essen eingeladen. Ansonsten hatte ich Lust einfach mal nichts zu tun, wobei „nichts“ mit 2 Kindern im Haus auch relativ ist.

Neben lästigem wie Haushalt, Post und Einkauf waren wir im Wald spazieren, haben gelesen, gespielt und herbstlich gebastelt und dekoriert.

20161009_105527

20161009_125223

20161008_154641

20161009_132950

20161009_165708

  1. Mit dicker Jacke und Mütze hält uns das Wetter nicht von einem Spaziergang im Wald ab.
  2. Deftiges Mittagessen: Köttbullar, Kartoffeln, Rotkohl.Feldsalat mit Orangen, Speck, Äpfeln & Nüssen.
  3. Waffeln mit Apfelmus und Puderzucker
  4. bunte Windlichter mit buntem Transparentpapier beklebt.
  5. Eichelkäppchenkerzen gemacht.

Hier ein paar einfache Ideen für alle die ein paar kreative, herbstliche Ideen suchen:

  • Kastanienketten: Mit einem Kastanienbohrer Löcher in die Kastanien bohren und auf Kordel/Paketband ziehen. Schön auch mit Perlen oder anderen Materialien dazwischen.
  • Laminierte Blätter als Fensterdekoration: Blätter sammeln, trocknen, pressen. Durch das Laminiergerät jagen, ausschneiden, mit wenig Kleister ans Fenster kleben.
  • bunte Windlichter: Marmeladen oder andere Gläser mit kleinen Stückchen buntes Transparentpapier bekleben. Am besten mit Kleister einstreichen, buntes Papiere darauf glatt streichen. Trocknen lassen, Teelicht rein und bewundern 🙂
  • Schwimmkerzen aus Eichelkäppchen selber machen (siehe oben). Kurzanleitung gibt es hier.

Viel Spaß beim Werkeln,

mit besten Grüßen,

Nadine

Ps: Wer mehr Eindrücke von Wochenenden anderer Familien sehen möchte, schaut auf geborgen wachsen vorbei…

Stiftebox selber machen -DIY-

20160703_181857

Heute mal ein kleines DIY, wie man mit Kindern eine kunterbunte Stiftebox selber machen kann. Bei uns flogen gerade wieder alle Stifte durcheinander, ständig hörte ich die Frage “ Mama, wo ist die gelb..blau…grün…?

Man braucht: 

  • Leere Klopapierrollen
  • 1 kleinen Schuhkarton
  • Farbe ( Acryl, Fingerfarbe)
  • Pinsel
  • Heißklebepistole

So geht´s: Die Klopapierrollen bunt anmalen und gut trocknen lassen. Wir habe sie 2x bemalt, damit die Farbe gut deckt. Dann haben wir noch von außen den Schuhkarton bemalt und ebenfalls trocknen lassen. Danach werden die Rollen in den Karton gesteckt, bis sie gut halten. Ich habe sie zusätzlich noch mit der Heißklebepistole angeklebt. Schon fertig, nun darf die Stiftebox befüllt werden und ich hoffe die Stifte bleiben nun da, wo sie hingehören…..:)

Mit besten Grüßen,

Nadine

Wochenende 25/26 Juni

Am Wochenende haben wir viel drinnen gespielt.. Das kleine Tochterkind war krank, ich angeschlagen und das große Tochterkind fit. Wegen eines Virusinfektes konnten wir die heißen Temperaturen leider nicht im Wasser genießen, sondern wir haben uns so durchgewurschtelt…

20160625_120534 20160625_17205320160625_150841 20160626_090326  20160626_121006 20160626_071908

1. Legosteine in einen umgekehrten Hocker sortieren   2. Quips-das Farbenspiel

3. Schauen, ob sich das Zwergenhaus verändert hat  4.Perlen auffädeln

5. Eine Stiftebox basteln   & 6. Erdbeertiramisu machen

Mehr Eindrücke von Famiien-Wochenenden findet ihr auf geborgen wachen.

Mit besten Grüßen,

Nadine

Ostern 2016 & Ausflugstip Grimma & Naturfreundehaus Grethen

Hier zeige ich euch was wir dieses Jahr zur Osterzeit so gemacht haben…Dazu bekommt ihr einen schönen Ausflugtip für Familien in der Gegend von Leipzig…Zunächst einmal haben wir ein paar Hasen Kekse-gebacken & Oster Überraschungstüten gebastelt.

20160305_171119 20160308_150706

Natürlich haben wir auch Eier gefärbt und Hefezopf gebacken.Wie schon im letzten Jahr habe ich nach diesem Rezept gebacken.Das Rezept ist super, nur sprengt der Zopf den Platz im Ofen-beim nächsten Mal nehme ich nur die Hälfte der Mengenangaben:)

20160325_105522 20160327_121226

Hier unser Versuch aus einem Luftballon, Kleister & Wolle ein großes Osterei aus Wolle zu basteln.Die Idee ist ähnlich wie bei einer Piñata. Man kleistert den Luftballon gut ein und wickelt engmaschig die Wolle kreuz und quer um den Luftballon herum. Das ganze muss gut trocknen,dann kann man den Luftballon kaputt machen und herausziehen. Wenn ihr mehrere Wolleier macht, kann man eine Girlande daraus machen.

20160317_112831 20160317_112849

Neben der obligatorischen Ostereier-Suche zuhause, gab es noch einen spontanen Fahrrad Ausflug nach Grimma. Mit dem Fahrrad sind wir an der Mulde entlang gefahren, haben die Sonne genossen & Stöcker geschnitzt. Grimma ist nur eine halbe Stunde mit dem Zug von Leipzig entfernt und man kann schöne Ausflüge durch die Orte im Muldental machen.

20160328_162203 20160328_130716

Das Wetter war so schön das wir uns entschlossen haben mit dem Fahrrad zurück nach Leipzig zu fahren.Sportliche 30 Kilometer waren es- und die Kinder haben super mitgemacht.

20160328_140943 20160328_125647

Auf dem Rückweg sind wir an dem Naturfreundehaus Grethen vorbei gekommen. Hier wollte ich schon lange mal her und wusste gar nicht das es in der Gegend liegt. Es ist ein Haus, wo man mit der ganzen Familie im Haus, Tipi oder im eigenen Zelt übernachten kann. Es gibt einen Abenteuerspielplatz, Weidentunnel, selbstgebaute Holzhäuser und ganz viel Platz zum spielen.Leider hatten wir nicht mehr so viel Zeit und das Haus war auch geschlossen, aber hier wollen wir auf jeden Fall noch mal hin..

20160328_173959 20160328_173143

Hattet ihr auch schöne Ostertage?

Mit besten Grüßen,

Nadine

Ideen für Frühling und Ostern

Die Sonne scheint und die ersten Sonnenstrahlen wärmen das Gesicht. Auf der Suche nach schönen Ideen für Frühling und Ostern bin ich auf folgende Ideen gestoßen:

Mit besten Grüßen,

Nadine

Löwenzahn/Pusteblumenbilder

Neulich haben wir Löwenzahn & Pusteblumenbilder gemacht. Als Einstieg kann man den Kindern wunderbar ein paar Fragen dazu stellen,ich habe z.B gefragt wie Löwenzahn aussieht und wo er wächst.

IMG_9809

IMG_9965

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Bilder haben wir bunten Tonkarton, weiße, gelbe & grüne Farbe, eine Spülbürste und einen Pinsel gebraucht.Dann braucht man noch kleine Behälter für die Farbe. Gut geeignet sind z.B leere Mascarpone Becher, da man die sie wieder verschliessen kann und die Farbe so nicht austrocknet. Dann kann es ja losgehen, man füllt etwas Farbe in die Becher und tunkt die Spülbüste erst in die Farbe und dann auf das Papier. Je nach Lust und Laune „druckt“ man nun gelbe oder weiße Blumen.

IMG_9928 IMG_9930

IMG_9972 IMG_9810

Nach dem „Drucken“ noch mit einem Pinsel und grüner Farbe die Stengel malen. Nun müssen die fertigen Bilder nur noch trocknen und können bewundert werden 🙂

IMG_0246 IMG_0247 IMG_0248

Und weil heute Dienstag ist, schicke ich diesen post gleich zum CREADIENSTAG!

Viel Spaß beim nachmachen!

Mit besten Grüßen,

Nadine

Kindergarten hier und anderswo….

Neulich haben der Mann und ich gemeinsam die Töchter vom Kindergarten abgeholt. Wir wollten zusammen ein Eis essen gehen. Die Sonne schien, das große Tochterkind spielte im Garten.. Es war sehr warm uns sie stand barfuß in einer Schüssel mit Schlamm und Wasser, wo sie dreckig und fröhlich spielte. Im Garten des Kindergartens gibt es Rubinienstämme zum klettern, eine Hängematte, Sand, Wasser, einen Hügel, Steine, Pflanzen, & Sandspielzeug.

Plötzlich erinnerte sich der Mann an seine Kindergartenzeit in Mexiko. Er sprach von Schuluniformen, auch bei hohen Temperaturen und einem Betonhof. Er sagte, es gab keinen Sand oder gar Bäume zum klettern oder sonst irgendetwas interessantes..

Ich erinnerte mich an meine Zeit als Erzieherin an einer Privatschule in Barcelona. Die Kinder trugen alle einen Kittel, es gab einen Hof aus Beton und ein paar Plastik-Fahrzeuge…Pflanzen, Sand oder gar Wasser gab es nicht. Die Kinder durften auch nicht alleine im Hof spielen. Häufig gab es Konflikte und ich dachte oft,dass es ja auch wenige nur Spielmöglichkeiten gab.. Das Gelände war von einem Zaun umringt, aus Langeweile versuchten einige Kinder den Zaun zu „erklimmen“.

Wenn ich dann meine Tochter so vertieft und verdreckt in der Wasserschüssel stehen sehe, freue ich mich sehr,daß sie so spielen kann.. Mit Wasser, Sand, Matsch, Steinen-meistens hoch konzentriert und mit viel Freude bei der Sache!

Mit besten Grüßen,

Nadine

Eine Piñata zum Geburtstag!

Der Geburtstag von dem kleinen Tochterkind ist schon wieder eine Weile her und dieses mal in dem ganzen Trubel etwas untergegangen. Am „echten“ Geburtstag kam überraschend die Oma zu Besuch ( um 5.00 Uhr morgens in Hamburg in den Zug gestiegen um 10.00 Uhr in Leipzig). Toll oder? Am 30. Januar haben wir dann im kleinsten Familienkreis mit Kuchen & Geschenken gefeiert. Eine Woche später gab es dann noch einen kleinen Kindergeburtstag mit insgesamt 5 Kindern.

Wer uns kennt,weiß das es bei jedem Kindergeburtstag bei uns eine Piñata gibt. Da der Familienpapa aus Mexiko kommt, fast schon logisch:) Die Tradition der Piñata sieht man aber hierzulande auch immer häufiger.. Was ist eigentlich eine Piñata? Eine Piñata ist eine bunte Figur aus Pappmaché die dann zu bestimmten Feiern (Weihnachten, Geburtagen usw.) mit verschiedenen Sachen befüllt wird. Traditionell landen neben Süssigkeiten auch viele Früchte usw. in der Piñata. Hier könnt ihr mehr über die Piñata lesen.

Wie man eine Piñata herstellt:  Ich fange immer mindestens 1 Woche vor dem Fest mit dem Herstellen der Piñata an, denn man trägt verschiedene Schichten Zeitungspapier mit Kleister auf den Luftballon auf. Zwischendurch müssen die Schichten aus Zeitungspapier gut trocknen.

Man braucht:

  • 1 großer Luftballon
  • Kleister
  • Zeitungspapier
  • Krepppapier, bunte Farben
  • Band zum aufhängen
  • Pinsel

Als erstes wird das Papier in viele Streifen gerissen und in einem Behälter gesammelt. Kleister anrühren. Einen Luftballon aufpusten und aufhängen. Am besten darunter noch Zeitungspapier auslegen,falls der Kleister kleckert. Dann schmiert man den Ballon mit Kleister ein und klebt stückchenweise das zerrissene Zeitungspapier an den Luftballon bis er gut bedeckt ist. Nun muss er ca. einen Tag gut trocknen, danach geht es mit der nächsten Schicht weiter usw. Ich finde mindestens 3 Schichten sinnvoll, bis er stabil genug ist. Wenn die letzte Schicht getrocknet ist geht es mit Verzieren weiter. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt,man kann einfach buntes Krepppapier auf die Piñata geklebt werden oder sie kann mit bunten Farben einfach angemalt werden.

IMG_8900 Pinguin IMG_9783 Heißluftballon

Der Luftballon wird am Ende einfach entfernt und man muss natürlich oben ein Loch frei lassen, wo die Piñata dann befüllt werden kann. Ausserdem muss man oben an den Seiten 2 kleine Löcher hineinbohren und wieder ein Band durchziehen damit man die Piñata irgendwo aufhängen kann.

Zur Befüllung. Da ich die Piñata nicht so gerne nur mit Süssigikeiten befülle, haben wir dieses Jahr folgendes gemacht: Wir haben hübsche Streichholzschachteln gekauft ( die gab es mit hübschen Motiven beim Rossmann), hinten und an den Seiten habe ich sie mit bunten Klebebändern beklebt und mit Rosinen, verschiedenen Nüssen & Konfetti gefüllt. Damit wir dann die Piñata gefüllt.

IMG_8896 IMG_8903

Wenn wir nun eine fertige Piñata haben, kann es ja losgehen. Am schönesten ist es natürlich wenn man die Piñata draussen irgendwo aufhängen kann. Die Kinder bilden eine Reihe und nun kommt jedes Kind mal dran und darf mit einem Stock auf die Piñata hauen. Dazu singen wir immer dieses Lied:

       Spanischer Text

Dale, dale, dale
No pierdas el tino
Porque si lo pierdes
Pierdes el camino
Ya le diste una
Ya le diste dos
Ya le diste tres
Y tu tiempo se acabó
             Sinngemäße Übersetzung

Schlag sie, schlag sie, schlag sie
Verlier nicht dein Ziel (wörtl. Treffsicherheit)
Denn verlierst du es
Kommst du vom Weg ab
Du hast einmal geschlagen
Du hast zweimal geschlagen
Du hast dreimal geschlagen
Und deine Zeit ist um

 

 Gefunden habe ich den Text, mit der sinngemäßen Übersetzung in der Wikipedia.

Habt ihr auch Lust bekommen mal eine Piñata zu machen?

Mit besten Grüßen,

Nadine