Herbstliche Linksammlung

Meine Lieblingsjahreszeit hat begonnen und ich habe viele wunderschöne Ideen zum Herbst im Internet entdeckt..

  • Bei Bine gibt es ein Rezept für einen leckeren Zwiebelkuchen mit Apfel und Camentbert. Mit leckerem Federweißer sehr genossen! Beim Zwiebel schneide hab ich geheult und beim nächsten Mal machen wir noch mehr Äpfel drauf!
  • Hier gibt es eine tolle Bastelanleitung für Fangbecher mit Kastanien aus Klopapierrollen!
  • Ein schöner Film für gemütliche Herbsttage: Becks letzter Sommer.
  • Etwas für die Ohren: Ein Podcast zum Thema Achtsamkeit. Der 7Mind Postcast hier zum Thema Einsamkeit..
  • Wir haben die ersten eigenen Kürbisse aus dem Garten geerntet, die erste Kürbissuppe bereits gegessen..Nach diesem Rezept schmeckt uns die Suppe immer..

Mit herbstlichen Grüßen,

Nadine

 

Bärlauchbutter selber machen

Wir haben den Auwald quasi direkt vor der Tür! Wenn wir durch den Auwald fahren duftet es wieder stark nach Bärlauch. Neulich haben wir mal wieder Bärlauchbutter gemacht. Das ist ganz einfach und sehr lecker…

Diesmal habe ich folgende Zutaten genommen:

250 gr.weiche Butter

2 Bund Bärlauch

2 Eßöffel Zitrone

Salz & Pfeffer

Ich habe den Bärlauch gewaschen und abtropfen lassen. Ich habe den Bärlauch erst mit einem Messer zerkleinert und mit der weichen Butter vermengt. Danach kommen noch ca. 2 Eßlöffel Zitrone dazu. Ich habe die Masse mit einem Mixer zerkleinert und vermengt und anschließend gewürzt.Die Butter kommt hier super an und wir essen sie gern als Brotbelag oder zum Grillfleisch.Man kann sie auch super in Eiswürfelbehälter füllen und in kleinen Portionen einfrieren und die gewünschte Menge wieder auftauen.

Guten Appetit!

Unser Wochenende 17/18.Februar

Das große Mädchen hat Winterferien und liegt seit Tagen mit Fieber im Bett. Vielleicht hätte ich vor kurzem nicht so laut sagen sollen, dass meine Kinder lange nicht mehr krank waren. Jetzt hat es sie ausgerechnet in den Ferien erwischt und die Erkältung hält sich hartnäckig! Seit Dienstag immer wieder hohes Fieber 🙁 Dementsprechend waren wir viel zuhause. Während das große Mädchen sich gesund schläft, säe ich mit der kleinen Tochter Pflanzensamen aus…Wir spielen mit der Kugelbahn und den tollen Kapla Steinen. Samstag Abend reist meine Schwester als Unterstützung zur Ferienbetreuung äh Krankenbetreuung an und wir machen eine Sushi Platte.

 

Außerdem machten wir eine leckere Kokossuppe mit Zuckerschoten.

Ich habe ein wenig in meinem neuen Buch ” Das Kind in dir muss Heimat finden” gelesen. Bücher, Artikel und Blogeinträge wo es darum geht sich mit der eigenen Persönlichkeit und Vergangenheit auseinander zusetzten, finde ich gerade sehr spannend.

Wir haben nach dieser Inspiration noch eine Eislaterne gestaltet und am Abend gab es den Tatort mit Bier und Datteln im Speckmantel für mich und meine Schwester und hoffentlich eine fieberfreie Nacht für das Tochterkind..

Mehr Wochenend-Berichte gibt es wieder bei Susanne.

Einen guten Start in die neue Woche,

Nadine

Neulich so… Ein kleines Kürbissuppenfest im Garten!

Neulich haben wir im Gärtchen ein kleines Halloween / Kürbissuppenfest veranstaltet. Eigentlich war ich nie ein besonders großer Fan von Halloween, Fasching etc..

Ich muss aber sagen,unser Fest hat uns gut gefallen. Und zwar nicht nur das Fest, sondern alles. Wir haben in Vorbereitung auf das Fest Windlichter mit Transparentpapier beklebt, Mumiengläser mit Verband und Wackelaugen gestaltet und Kürbisse geschnitzt. Wir haben einen Baum mit Watte und Wolle als Spinnenweben “benetzt” und ein paar Süßigkeiten daran gehängt.

Nur der Wackelpudding mit Weingummi Vampiren hat es leider nicht bis in den Garten geschafft..:(

Wir haben die neue Feuerstelle eingeweiht und in einem großen Topf am Dreibein ein Süppchen köcheln lassen.

Es war ein sehr schönes, kleines Fest. Die große Tochter sagte ein paar Tage später ” Das war gut geplant Mama!” Das machen wir gerne mal wieder!

Mit besten Grüßen,

Nadine

Herbstliebe *Kreatives zum Herbst*

Ich liebe den Spätsommer/ Herbst. Hier ein paar schöne Ideen rund um den Herbst :

  • Neulich haben wir diesen köstlichen Pflaumenkuchen gebacken. Sehr lecker!
  • Aus Butterbrottüten kann man ganz leichte schöne Kerzenlichter basteln: Einfach getrocknete Herbstblätter unter die Tüten legen und mit Wachsmalstiften drüber malen und sich über die Druckergebnisse freuen! Gläser mit Teelichtern reinstellen und die gemütlichen Lichter bewundern!
  • Noch mehr gemütliches Licht: Eine Lichterkette im Zimmer aufhängen und die Blütenkelche der Physalis oder Lampionblume auf die Lichter stecken ( evtl. mit der Heißklebepistole festkleben).
  • Schwimmkerzen aus Eichelkäppchen selber machen: Die Hüttchen von den Eicheln sammeln und mit Wachsresten befüllen, Docht reinstecken und im Wasser schwimmen lassen! So schön!
  • Schöne Deko fürs Fenster: Schöne, getrocknete Herbstblätter in rot,braun, grün & gelb laminieren, ausschneiden und mit Kleister ans Fenster kleben! Hübscher Eyecatcher und wieder benutzbar!
  • Geschenkpapier selber machen: So eine tole Idee: Im Sommer/ Spätsommer Blüten und Blumen pflücken und trocknen lassen. Die getrockneten Blumen kann man dann mit Kleister auf Butterbrotpapier auf der Rolle kleben und trocknen lassen. Somit entsteht z.B schönes Geschenkpapier.
  • Marmeladen und andere Sachen einmachen: Neuerdings bin ich ein großer Fan von Marmeladen & Co, die man selber einmachen kann. Ausgetestet habe ich dieses Apfel Chutney.Ergebnis: Sehr lecker, das werde ich sicher noch einmal wiederholen!

Mit besten Grüßen,

Nadine

Osterwochenende 15-17.April 2017

          

Das Osterwochende verbringen wir bei Hamburg und war voller schöner Momente. Das Wetter war mit Regen, Sonne und Hagel durchmischt. Ich war seit langem mal wieder in Hamburg tanzen und habe das Nachtleben genossen.Wir haben Spargel gegessen und Hefezopf gebacken. Nach diesem Rezept (Friedas genialer Hefezopf) haben wir 1 Zopf und 8 kleine Hefennester gebacken. Für die Hefenester einfach 8 kleine Zöpfe flechten, zum Kreis legen und ein rohes Ei in die Mitte machen.Bei 180 Grad ca 15-20 Minuten backen…Am Sonntag wurden Ostereier gesucht und am Ostermontag kamen weitere Familienmitglieder zum Grillen und Kuchen essen vorbei..Meine Schwester hat Datteln im Speckmantel und einen Eierlikörkuchen vorbereitet…Sehr lecker! In einer Regenpause machte ich mit der kleinen Tochter einen Waldspaziergang. Die große wollte lieber malen..

Mehr Osterwochenenden findet ihr hier.

Mit besten Grüßen,

Nadine

Unser Wochenende 8/9 Oktober 2016

Ein gemütliches und faules Wochenende liegt hinter uns.

Die Woche war anstrengend und die Lust nach faulenzen war groß. Freitag Abend waren wir noch zum Kürbis-Suppe Essen eingeladen. Ansonsten hatte ich Lust einfach mal nichts zu tun, wobei “nichts” mit 2 Kindern im Haus auch relativ ist.

Neben lästigem wie Haushalt, Post und Einkauf waren wir im Wald spazieren, haben gelesen, gespielt und herbstlich gebastelt und dekoriert.

20161009_105527

20161009_125223

20161008_154641

20161009_132950

20161009_165708

  1. Mit dicker Jacke und Mütze hält uns das Wetter nicht von einem Spaziergang im Wald ab.
  2. Deftiges Mittagessen: Köttbullar, Kartoffeln, Rotkohl.Feldsalat mit Orangen, Speck, Äpfeln & Nüssen.
  3. Waffeln mit Apfelmus und Puderzucker
  4. bunte Windlichter mit buntem Transparentpapier beklebt.
  5. Eichelkäppchenkerzen gemacht.

Hier ein paar einfache Ideen für alle die ein paar kreative, herbstliche Ideen suchen:

  • Kastanienketten: Mit einem Kastanienbohrer Löcher in die Kastanien bohren und auf Kordel/Paketband ziehen. Schön auch mit Perlen oder anderen Materialien dazwischen.
  • Laminierte Blätter als Fensterdekoration: Blätter sammeln, trocknen, pressen. Durch das Laminiergerät jagen, ausschneiden, mit wenig Kleister ans Fenster kleben.
  • bunte Windlichter: Marmeladen oder andere Gläser mit kleinen Stückchen buntes Transparentpapier bekleben. Am besten mit Kleister einstreichen, buntes Papiere darauf glatt streichen. Trocknen lassen, Teelicht rein und bewundern 🙂
  • Schwimmkerzen aus Eichelkäppchen selber machen (siehe oben). Kurzanleitung gibt es hier.

Viel Spaß beim Werkeln,

mit besten Grüßen,

Nadine

Ps: Wer mehr Eindrücke von Wochenenden anderer Familien sehen möchte, schaut auf geborgen wachsen vorbei…

Rezept: Erdbeertiramisu

Die Töchter lieben Erdbeeren. Und wir lieben Erdbeertiramisu. Hier zeige ich euch unser leckeres Rezept für das Erdbeertiramisu.

20160626_071908

20160626_131744

Zutaten:

500 gr Cantuccini ( oder Löffelbisquit)

150 ml frischer Orangensaft

500 gr. Erdbeeren ( oder mehr!)

50 gr. gesiebter Puderzucker

500 gr. Quark

250 gr Mascarpone

200 gr.Schlagsahne

etwas Zucker

Minze zum Dekorieren

So geht´s:

Cantuccini( oder Löffelbisquiet ) in eine flache Schale legen. Mit dem Orangensaft beträufeln. Erdbeeren geviertelt und geputzt auf die Cantuccini schichten, mit Puderzucker betreuen. Quark, Mascarpone und geschlagene Sahne verrühren. Etwas Zucker unterheben und alles auf die Erdbeeren geben.Wer mag,streut hinterher Kakaopulver und frische Minzblätter drüber.

Guten Appetit!

Sommersalat mit Wassermelone

Wenn es draußen warm ist, essen wir zum Abendbrot gerne Salat.Unser aktueller Lieblings-Sommersalat ist dieser mit Wassermelone und Fetakäse.

20160620_171327

Für eine mittlere Schüssel braucht man:

1/2 Wassermelone, 1 Gurke & 1 Päckchen Fetakäse, Minze,Olivenöl,Zitrone, Salz & Pfeffer. Optional: Salatkerne

Melone, Feta und Käse in kleine Stücke schneiden.Kurz vor dem Servieren mit Öl,Zitrone Salz & Pfeffer abschmecken und ein paar frische Minzblätter drüber streuen. Wer mag kann noch Pinienkerne oder andere Salatkerne dazu machen.Schmeckt super an heißen Tagen und als Beilage zum Grillen!

Guten Appetit!

Mit besten Grüßen,

Nadine

Eine Runde Links…

20160510_170341

  • Es ist Rhabarber Zeit ! Neulich gab es diesen leckeren Rhababer-Baiser-Kuchen. Sehr zu empfehlen! Die Kombination aus süß und sauer ist einfach unschlagbar! Rhababer-Sirup haben wir auch schon selber gemacht.
  • Veranstaltungen Leipzig: Heute ist das Connewitzer Straßenfest und Töpfermarkt am Cospudener See. Bei den Wetteraussichten könnte man doch den Markt mit einem Sprung ins kühle Wasser gut verbinden !
  • Ich gucke kaum Fernsehen, die privaten Sender schon lange nicht mehr. Was für fragwürdige Sendungen dort produziert werden, hat Jan Böhmermann hier eindrucksvoll gezeigt.
  • Und der letzte Link zu einem spannenden Artikel weshalb man in Krisenzeiten vor allem eins braucht: Zeit zur Heilung! Ich selber möchte in ruhigen Momenten die Zeit nutzen, etwas für mich tun, meine To-Do Listen abarbeiten und genau dann merke ich das ich lieber Pausen einbauen und mich fallen lassen sollte…

Viele Grüße,

Nadine