Bärlauchbutter selber machen

Wir haben den Auwald quasi direkt vor der Tür! Wenn wir durch den Auwald fahren duftet es wieder stark nach Bärlauch. Neulich haben wir mal wieder Bärlauchbutter gemacht. Das ist ganz einfach und sehr lecker…

Diesmal habe ich folgende Zutaten genommen:

250 gr.weiche Butter

2 Bund Bärlauch

2 Eßöffel Zitrone

Salz & Pfeffer

Ich habe den Bärlauch gewaschen und abtropfen lassen. Ich habe den Bärlauch erst mit einem Messer zerkleinert und mit der weichen Butter vermengt. Danach kommen noch ca. 2 Eßlöffel Zitrone dazu. Ich habe die Masse mit einem Mixer zerkleinert und vermengt und anschließend gewürzt.Die Butter kommt hier super an und wir essen sie gern als Brotbelag oder zum Grillfleisch.Man kann sie auch super in Eiswürfelbehälter füllen und in kleinen Portionen einfrieren und die gewünschte Menge wieder auftauen.

Guten Appetit!

Unser Wochenende 3/4. März 2018

Nachdem ich die ganze letzte Woche flach lag, bestand das Wochenende erstmal im Abbau von allem liegen gebliebenem, zum Beispiel Wäscheberge falten und in Schränke verräumen.

Heute fühlte ich mich auch endlich mal wieder fit genug um den Sonnenschein zu nutzen und mit den Mädchen frische Luft zu tanken.

Spaziergang durch die Gartenanlage

Fotografiert von der Tochter

An der Jahresbaumwiese vorbei..  Ein Duft von Frühling liegt in der Luft!

Natürlich wie immer auch am Labyrinth

Gefrorene Gewässer bestaunen. Außerdem habe ich mich sehr darüber aufgeregt wie viele Menschen bei dem schmelzendem Eis noch auf die Flächen gehen (und einbrechen-wie die Nachrichten berichten)

Ansonsten wurden Kapla Steine zu Landschaften verbaut…Die Maussendung gesehen und eine Tilda Apfelkern Geschichte vorgelesen.

Und die Tomatenpflänzchen gegossen. Desweiteren Kinder baden, auf Wunsch der Tochter Quesadillas zum Abendbrot, Ranzen und Arbeitstasche vorbereiten, evtl. Tatort und nicht zu spät ins Bett für einen guten Start in die Woche!

Mit besten Grüßen,

 

Nadine

Unser Wochenende 20/21Januar 2018

Unser Wochenende war für die Kinder sehr entspannt. Die Mausezahnmädchen sind gerade eine Einheit, vertieft ins Rollenspiel-den ganzen Tag! Selbst wenn die eine die andere mal ärgert, vertragen sie sich gerade sehr schnell, sind füreinander da und teilen sich zurzeit sogar ein Bett. Da sonst viel Unmut, Ärger und Frust in der Luft liegt,waren wir viel  draußen und haben uns die Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen lassen. Am Samstag waren die Mädchen beim Kindergeburtstag mit Schnitzeljagt und Lagerfeuer, heute sind wir mit den Fahrrädern zur geliebten Jahresbaumwiese gefahren.

Ich verabschiede mich mit Kopfschmerzen schnell ins Bett-mit besten Grüßen,

Nadine

Gehört & gesehen

  • Ich habe gerade Lust auf Filme schauen und wir mögen gerade sehr gerne Hörspiele. Am 24.11 war die ” Funkeln im Dunkeln” Radionacht in der ARD. 5 Stunden geballte Hörspiele.
  • Neulich gesehen und nichts für schwache Nerven ist der Psychothriller “Antichrist” von Lars von Trier.
  • Auf Netflix verfolge ich gerade die Serie ” Die Patchworkfamilie” Es geht um die lustigen und traurigen Querelen zusammengewürfelter und alleinerziehenden Familienmitglieder.
  • Gestern war ich bei der Audio Invasion im Gewandhaus Leipzig. Hier habe ich das erste mal das Gewandhaus Orchester erlebt. Eine faszinierende Veranstaltung in der klassische und moderne Musik vereint wurde. ” Highlights waren dort der Percussionist Martin Grubinger  und den Pianisten Martin Kohlstedt. Eine interessante Veranstaltung, wo ich sicher mal wieder hingehen werde..

Abendgruß,

Nadine

Goldener Herbst im Elbsandsteingebirge

Neulich so: Vor ein paar Wochen haben wir einen Tagesausflug ins Elbsandsteingebirge gemacht. Bei allerschönstem Sonnenschein sind wir von Wehlen zur Bastei gewandert und zurück nach Rathen. Von Leipzig mit dem Zug erreicht man die schöne Region an der Elbe in knapp über 2 Std. Nur die Bussen mit den vielen Touristen sollte man sich wegdenken und haben hier kein Foto verdient 😉

Mit besten Grüßen,

Nadine

Fahrradtour an der Unstrut

Neulich so..

Bei schönstem Sonnenschein haben wir eine Fahrradtour an der Unstrut gemacht.Wir sind mit der Bahn bis Nebra gefahren und z.T an der Unstrut Richtung Freyburg gefahren. Die Strecke ist ca 35 km lang und geht unter anderem an wunderschönen Weinbergen vorbei. Unterwegs kann man in eine Straußenwirtschaft einkehren oder sich in Freyburg mit einem Glas Wein aus der Region belohnen 😉

Wer mehr Infos zur Strecke haben möchte kann hier nachlesen…

Hier ein paar Bilder von der Strecke:

Mt besten Grüßen,

Nadine

Spätsommertage

Wer mich kennt, weiss wie sehr ich den Spätsommer liebe. Ich genieße sehr die sonnigen Tage und die frische Luft am Morgen und Abend. Dieses Gefühl ,das die Tage wo man wieder mehr Zeit bei Kerzenschein und Tee drinnen verbringt,immer näher rücken..Sonntag haben wir nochmal einen Ausflug zu einem unbekannten See bei Leipzig gemacht und Waldluft geschnuppert, Birnen gepflückt und die Füße ins Wasser gehalten.. Schön war´s!

    

Mit besten Grüßen,

Nadine

 

Rückblick Mai

Der Mai hatte viele Sonnenstunden im Gepäck, die wir versucht haben zu nutzen. Was war so los diesen Monat? Das große Mädchen ging auf Vorschulfahrt nach Köln!. Währenddessen kam meine Schwester aus Hamburg angereist und wir verbrachten Zeit auf der Jahresbaumwiese und flechteten Blumenkränze.

  

Die große Tochter hat endlich ein größeres Fahrrad, wir fahren zum baden und Abendbrot an den Cospudenersee. Auf dem Weg blühender Bärlauch und der unverkennbare Duft dazu 🙂

 

Eine Paddeltour auf Leipzigs Gewässern -und eine Fahrradtour an der Saale zur Rudelsburg und nach Naumburg.

       

Spontanes Zelten mit Freunden an der Saale ..Und eine Vorschulfahrt zur Dölitzer Wassermühle mit Ausflug zum Makleeberger See..

   

Mit besten Grüßen,

Nadine

 

Die letzte Woche: Frühlingswaldwoche

In der letzten Woche war es wieder soweit: Eine der beliebtesten Wochen im Kindergartenjahr – die Frühlingswaldwoche hat wieder stattgefunden! Es wurde wieder gewandert, gesägt, gehämmert, geschnitzt, es hab Stockbrot und es wurden Mandalas gelegt… Hier nur ein paar Fotos..

Mit besten Grüßen,

Nadine