Reisebericht Mexiko 3: Bacalar!

…da war doch noch was! Ich hatte euch ja noch gar nicht von unserer Reise zu Ende berichtet! Nun ist es schon wieder so lange her,das wir in Mexiko waren..Nachdem wir viel Zeit mit der Familie des Freundes verbracht haben, sind wir in unseren wohlverdienten Familienurlaub aufgebrochen…Vor 7 Jahren waren wir schon einmal an der “ Laguna Bacalar“, südlich der Karibikküste.Sie liegt eben an der Stadt Bacalar, die eher wie ein Dorf wirkt, aber von der Einwohnerzahl wohl schon als Stadt zählt. Die Lagune ist eigentlich Mexikos 2. größter See und wird “ See der 7 Farben“ genannt,weil er ( zumindest damals) in den allerschönsten blau und türkisfarben schimmert(e).

P1000157 P1000159Diese Fotos sind v.2007

In diesem Jahr ist der See trüber, weil es im vorhergegangenem Jahr viele Stürme und Überflutungen gab. Ein nahe gelegener Fluss hat sich mit dem See vermischt… Die Leute vor Ort gehen davon aus,daß der See seine ursprünglichen Farben wieder zurück erlangen wird.. Uns hat der Ort und speziell das Hotel so gut gefallen, weil es wirklich eine Oase der Ruhe ist. An den meisten Urlaubsorten wird ja wirklich viel Programm gemacht und von überall schallt laute Musik her, das ist hier definitiv nicht der Fall. Es ist ein Öko Resort, die Unterkünfte bestehen aus kleinen Hütten mit Palmendächern und es gibt keine Fernseher weit und breit… Dafür laufen einem öfters mal kleine Eidechsen oder auch mal ein Huhn über den Weg..:)

IMG_2649 IMG_2631

IMG_2516 IMG_2681

Vor 7 Jahren war Bacalar nur eine Station auf unserer Rundreise, dieses Mal hatten wir uns entschlossen über eine Woche mit unseren Töchtern hier zu bleiben und es ganz entspannt angehen zu lassen.Wir sind nicht einmal an die relativ nah gelegene Karibikküste gefahren. Die Mäusekinder sind mit dem See vor dem Haus so zufrieden und brauchen noch kein volles Programm. Auf dem Grundstück gibt es auch es auch Kajaks, damit haben wir und die große Maus manchmal unsere Runde über den See gedreht, oder haben im Whirlpool geplanscht. Manchmal sind wir auch mit dem Taxi in den Ort Bacalar gefahren um dort mal in einem Restaurant zu essen oder spazieren zu gehen…Wir „großen“ haben viel gelesen und ein Buch nach dem anderen verschlungen..

Wir kommen bestimmt mal wieder Laguna Bacalar!

IMG_2568 IMG_2792

IMG_2798 IMG_2695

Mit besten Grüßen,

Nadine

Reisebericht Mexiko 2: Mexiko Stadt (ein liebevolles Monster)

Für mich ist Mexiko Stadt ein Monster. Ich bin es gewöhnt mit dem Fahrrad zu fahren und wir spazieren in Leipzig jeden Tag zum nächsten Spielplatz oder zum Clara Zetkin Park…In Mexiko Stadt ist das unmöglich…Alleine die Tatsache sich immer erst mit dem Auto oder Bus durch das Verkehrschaos und den Smog zu kämpfen schreckt mich ab. Dennoch gibt es natürlich auch in Mexiko Stadt sehr schöne Ecken, wo es sich lohnt hinzugehen….

Mich beeindrucken natürlich immer wieder die tollen Farben und Früchte…. Hier kommen schon mal ein paar Fotos..Schon beim Landeanflug habe ich immer wieder Bauchkribbeln, der Flughafen liegt mitten in der Stadt und man sieht lange nur Häuser, Häuser & Häuser…

IMG_2100

Auf dem Markt..

IMG_1923 IMG_1924

Farbenfrohe Piñatas  & Obst..

P1010010… und natürlich getrocknete Chilies!

Ein Stadtteil wo wir immer wieder gerne hingehen ist das berühmte Coyoacán. Einst war es ein eigenständiges Dorf. Der Stadt liegt nun im südlichen Teil der Stadt und hat seinen dörflichen Charakter behalten.  Hier kommen viele Touristen her, es gibt Märkte wo handgefertigte Sachen verkauft werden und das Haus in dem Frida Kahlo geboren ist und einen großen Teil ihres Lebens verbracht hat.

P1000844 Kirche in Coyoacán  IMG_1950 Markt für handgefertigte Sachen

P1000842 P1010024

Museum Frida Kahlo

IMG_2480 IMG_2469

In den Straßen von Coyoacán…

So, vielleicht habt ihr einen kleinen Eindruck gewonnen,

einen guten Start in die Woche,

mit besten Grüßen,

Nadine

Reisebericht Mexiko 1 : Ixtapa/ Zihuantanejo

Hier kommt nun endlich, wie versprochen ein kleiner Reisebericht über unsere Reise in Mexiko. Ihr wisst ja das  ich mit Kinderfotos eher sparsam bin, deshalb müsst ihr mit Landschaftsfotos vorlieb nehmen. Nachdem wir fast eine Woche in Mexiko Stadt verbracht hatten, sollte es mit der Familie meines Freundes in den Urlaub gehen.Von Deutschland aus hatten wir vorher den Urlaub geplant, was gar nicht so einfach war, denn es musste eine Unterkunft  für 8 Erwachsene und 2 Kleinkinder gefunden werden.  Die Entscheidung fiel auf Ixtapa/ Zihuantanajo an der Pazifikküste. Die Hotels dort sind groß und der Ort ist sicherlich nichts für Individualreisende… Es war ein Kompromiss mit dem alle leben konnten, denn die Resienden waren zwischen 10 Monate und 70 Jahre alt. Die größte Schwierigkeit war alle  „unter einen Hut“ zu bekommen. Der Rhythmus mit kleinen Kindern zu Reisen ist einfach ein anderer als wenn man alleine reist…… Die mexikanische Teil der Familie wollte am liebsten jeden Tag mit dem Taxi zu einem anderen tollen Stand fahren….Das hat für uns nicht funktioniert, denn unsere Kinder sind es nicht gewöhnt Auto zu fahren und dementsprechend wurde protestiert, geschrien und geklettert.. In Deutschland  geht ja nichts ohne Kindersitze im Auto, dort hatten einige Taxis nicht einmal Anschnallgurte. Ich fühlte mich deshalb schnell gestresst. Dazu muss man vielleicht auch erwähnen das man in Mexiko keine Fahrstunden/ Prüfung ablegen muss um einen Führerschein zu bekommen und wir auch mal einen sehrrr jungen Taxifahrer erwischt haben der währende der Fahrt auf einer Schnellstrasse mit seinem Handy herumhantiert hat…

Äh, ich schweife ab..  Am Ende haben wir nur etwa jeden 2. Tag einen Ausflug gemacht und waren die anderen Tage einfach im Hotel, wo  Mogli und die kleine Schwester im Pool plantschen konnten. Das Hotel lag auch direkt am Meer, allerdings war die Brandung ziemlich stark und nicht für kleine Kinder geeignet.

IMG_2202 IMG_2196 Hotel

IMG_2174 IMG_2180 Weihnachten mal anders

IMG_2200 IMG_2350

Ausblick  Hotelstrand

Allgemeine Infos: Ixtapa liegt an der Pazifikküste im Bundesstadt Guerrero. Es gibt den Ort Ixtapa ( 24.500 Einwohner) und die Hotelzone an der Küste. Die Hotels wurden in den späten 70er Jahren erbaut. Der Ort ist einer der bekanntesten mexikanischen Urlaubsdestinationen.

In der Nähen gibt es ein paar, schönere Strände die aber zur Weihnachtszeit alle ziemlich voll waren. An Weihnachten ist allerdings auch Hauptsaison und viele Mexikaner verbringen die Feiertage am Strand.

Ein schöner Strand, der mit dem Taxi ca. 20 Minuten von der Hotelzone entfernt liegt ist “ Playa la Ropa“( Strand der Kleidung). In einer kleinen Bucht gelegen, kann man hier gut schnorcheln und auch Kinder können hier gut im/am  Wasser spielen.

Von hier aus kann man die Landspitze „Punta del Faro“ erkennen, mit derem schönem Strand “ Las Gatas“. Man gelangt dort mit einem Wassertaxi ( ein kleines Motorboot) hin.  Am Morgen noch schön ruhig und recht  leer, im Laufe des Tages füllt sich der Strand aber wie alle anderen auch mit vielen Leuten, Musikern, Verkäufern usw..Also in der Hauptsaison kein Ort,wo man wirklich Ruhe findet. Die Restaurants machen meistens auch ziemlich laute Musik an. Am Strand sind auch viele Gruppen mit Musikern zu finden, die den Leuten anbieten ein oder mehrere Lieder zu spielen, um sich dabei Geld zu verdienen. Einmal lag ich auf einem Liegestuhl am Strand, das Babymädchen schlafend auf mir…Es gab viele Leute und es näherte sich eine Truppe mit Posaune, Trompete & Co. In der Nähe waren Leute die ein Lied “ kaufen“ wollten. Der Mann mit der Posaune positionierte sich direkt vor mir und dem schlafenden Baby, ich dachte es kann doch nicht sein das er genau hier zu spielen anfängt…Aber doch! Am Nachmittag war von Ruhe keine Spur mehr…

IMG_2221 IMG_2245

IMG_2336  unnamed

IMG_2347

Fazit: In der Gegend um Ixtapa gibt es ein paar schöne Orte, wir als Familie würden aber das nächste Mal nicht in die Hotelzone gehen, sondern eine kleinere alternative Unterkunft suchen. In der Hauptsaison sind aber irgendwann alle Strände sehr voll.

Mit besten Grüßen,

Nadine