Was ist eigentlich bei meinen Töchtern los…?

Eine gefühlte Ewigkeiten habe ich hier kein Wort mehr über meine Kinder verloren..Manche Entwicklungen scheinen nur so an mir vorbei zu rasen und heute möchte ich mal wieder ein paar Sachen zum Erinnern festhalten..

Meine große Tochter ist 8,5 Jahre, die jüngere 6 Jahre alt. Wenn ich die beiden miteinander beobachte komme ich manchmal aus dem Staunen nicht mehr heraus. 2,5 Jahre trennen die beiden und gefühlt werden die beiden immer mehr zu Spielpartnern, besten Freunden und Vertrauten und natürlich reiben sich auch oft aneinander. Der Streit kann noch so groß sein, am Ende stehen sie füreinander ein und sind durch ein unsichtbares Band miteinander verbunden.

Die große Mausezahntochter ist 8,5 Jahre alt, geht in die 2. Klasse und fühlt sich im Kreise ihrer Freundinnen sehr wohl. Seit einigen Monaten liest sie flüssig und verschlingt ein Buch nach dem anderen.Ella, die Schule der magischen Tiere oder Lotta– sie kennt fast alle Bücher der Serien und braucht meistens nicht länger als 1 Tag um ein Buch durchzulesen.Wie sehr erinnert mich das an meine eigene Kindheit als ich mich häufig in eine ruhige Ecke gekuschelt habe um Bücher zu “inhalieren”. Seit letztem Sommer nimmt sie Klavierunterricht und ich staune,wie schnell sie schon Noten gelernt hat und die schönsten Lieder spielen kann. Schwimmen bringt ihr sehr viel Spaß und auch das Nähen an der Nähmaschine.

Die kleine Mausezahntochter ist 6 Jahre alt und sie ist gerade in der absoluten Wackelzahnphase. Eine riesige Zahnlücke ziert das Gesicht und während ich sie mir vor einem Jahr noch nicht als Schulkind vorstellen konnte, explodierte die Neugier und der experimentelle Tatendrang seit letztem Sommer nur so..Sie inhaliert alle Vorschulaktivitäten, bringt sich selber Schreiben von Buchstaben und das Rechnen bei. Nachdem Plus und Minus Rechnen im 20er Bereich flutscht, hat sie das 1x 1 für sich entdeckt. Beim Rugby ist sie gern dabei, motorisch schnell und flink und tauscht mit ihrer Kindergartenfreundin täglich  (fast) alle Kleidungsstücke. Sie ist stundenlang in das Spiel mit ihren Freundinnen vertieft und sucht gerne noch viel Nähe zum kuscheln. Die Geschichten von Petronella Apfelmus und Kasimir gefallen ihr gerade sehr…Sehr gerne hilft sie  auch beim Kochen und bei Gartenarbeiten mit.

Mit besten Grüßen,

Nadine

Das kleine Mädchen erzählt…

Während die große Tochter viele Fragen hat, erzählt auch das kleine Mädchen immer mehr..

Hier möchte ich ein paar Sachen zum Erinnern festhalten.

Das Mädchen ( 2 Jahre, 3 Monate) sagt:

  • Lödmann! ( Blödmann)
  • Pupswine ( Pupsmaschine)
  • Mag i nicht Mama! ( Mag ich nicht…)
  • Will i nicht Mama! ( Will ich nicht…)
  • 5,6,7,8,9,10,11,komme!
  • Ich nicht Lödmann, Mama!
  • Teine pielen ( Lego spielen)
  • Ich warte dir!
  • Waffa (Wasser)
  • Dankefön!
  • Nusscreme haben lieba lieba Mama?
  • Aufleber gan machen ( Aufkleber dran machen)
  • Ich Fros Hals! ( Ich hab einen Frosch im Hals!)
  • Oh sade Leid auszin ( Oh schade, ich muss das Kleid ausziehen..)
  • Nein, ich nich Lödmann! ( Nein, ich bin kein Blödmann…)

Mit besten Grüßen,

Nadine

Mama,erklär mir die Welt!

Uii, mein letzter Post ist schon wieder eine Weile her…! Ich bin gerade mit aufräumen, ausmisten und neu ordnen beschäftigt… Die Kleiderschränke und Spielzeugkisten wurden gesichtet, Sachen auf dem Flohmarkt verkauft,jetzt werden meine Schnittmuster sortiert und eingeheftet, wenn das Schnittmuster schneller zur Hand ist, sitzt man auch schneller an der Nähmaschne,nech ?

Erfreulicherweise sind beide Töchter im Kindergarten und haben sich heute morgen quasi von Bett zu Bett zum gemeinsamen Mittagessen bei Olli in der Krippe verabredet. Super! Die Eingewöhnung der kleinen ist soweit abgeschlossen und beide gehen meistens gerne in die Einrichtung. Laut der kleinen gibt es jeden Tag Nudeln mit Tomatensosse und sie spielt gerne mit Lego und Olli :).

Das große Tochterkind hat im Moment viiiiiele Fragen und kann nicht lange Warten um alle Fragen loszuwerden…

Zum Erinnern, hier ein paar ihrer Fragen:

  • Mama,wie lange können Hummeln in der Luft bleiben?
  • Mama,was gab es zuerst auf der Welt?
  • Mama, welcher Tag ist morgen?
  • Mama, wie spät ist es jetzt?
  • Mama, wie lange noch bis zu meinem Geburtstag?
  • Mama, wie lange dauert es bis man von Spanien im Weltall ist ?
  • Mama, muss man in einer Rakete stehen oder sitzen ?
  • Mama, und wie fliegt die Rakete?
  • Mama, wie kommen die Babys in den Bauch?

Die Liste  könnte ich unendlich weiterführen….

Mit besten Grüßen,

Nadine

Kinder Kinder! # 1

Ein kleiner Entwicklungsbericht…

Wer Kinder hat, der weiß wie schnell sie neue Sachen lernen und sich rasend schnell verändern..

Ich habe  mir vorgenommen ab und an ein paar Sachen festzuhalten. Ich habe ( wie in den meisten Kindergärten) Kinderordner/Portfolios für die beiden angelegt,wo ich immer mal etwas reinschreibe, gemaltes oder gebasteltes einhefte und Fotos einklebe… Wie man solche Portfolios gestalten kann , kann man z.B in diesem Buch nachlesen.Damit auch andere teilhaben können, möchte ich in regelmäßigen Abständen auch hier etwas veröffentlichen:

Mogli ( 3,5 Jahre alt)

  • Im Moment steht Mogli genau um 7.00 Uhr morgens auf, geht als erstes zu ihrem Kleiderschrank und zieht sich alleine an. Lange war ihre Lieblingsfarbe blau. Jetzt muss es rosa sein. Und lila 🙂
  • Sie fragt und fragt und fragt….Sie hinterfragt ALLES! Wo geht die Frau da hin? Was machen wir jetzt? Warum kommst du so früh?….
  • Hat nun eine beste Freundin im Kindergarten. Sie machen alles gemeinsam: Malen, anziehen, auf Toilette gehen, mit einer Säge an Bäumen herum sägen, mit Wasser experimentieren…Und wehe die Mama kommt zum abholen wenn man noch sooo schön spielt. Dann wird geschrien. Laut. Auf dem Rückweg schläft sie im Anhänger sofort ein.
  • Spielt gerne mit Stiften, Kleber & Schere…. Es werden Kopffüßler gemalt, Papier geschnippelt, Aufkleber geklebt, Papier gerollt und zugeklebt…
  • Spricht seit unserer Reise auf Spanisch mit dem Papa. Mit der kleinen Schwester auch.

Die kleine Schwester ( 1 Jahr, 1 Monat )

  • Läuft und läuft und läuft… Während das große Kind sich im Moment gerne in den Anhänger setzt, läuft die Schwester nebenher.
  • Klettert. Seit 2 Tagen klettert sie alleine auf und dann in ihren Hochstuhl. Den Babyeinsatz können wir dann wohl abbauen.
  • Ist Schlaftechnisch gesehen ein Murmeltier. Kuschelt sich morgens gerne noch mal an und schläft weiter…
  • Will und wollte nie einen Schnuller. Dafür schmeckt die Milch aus der Brust immer noch..
  • Guckt sich genau an was die große Schwester so macht und möchte alles nachmachen.
  • Möchte alleine essen. Mit Löffel & Gabel- klappt nur noch nicht so gut, zur Not werden eben doch die Finger genommen.

IMG_3327

Mit besten Grüßen,

Nadine

10 Monate..

ist das Babymädchen heute genau.

Eigentlich ist sie nun eher ein Kleinkind und kein Baby mehr denn:

  • sie steht seit ein paar Tagen freihändig und freut sich jedes mal darüber
  • kreischt in letzter Zeit sehr laut und imitiert viele Wortlaute
  • schaukelt gerne in der neuen Babyschaukel
  • ißt gerne bei den Großen mit. Nudeln mit Tomatensoße werden mit den Händen genommen und in sekundenschnelle verdrückt.
  • hangelt sich weiter an Möbelstücken entlang
  • liebstes Spielzeug: Geschirrspülmaschine und Staubsauger!
  • krabbelt blitzschnell über Kissen, die große Schwester und allem was noch so herum liegt.

IMG_0583

 

Mit besten Grüßen,

Nadine

9 Monate

Mit 9 Monaten:

  • ist man ein richtiges Spielplatz-Kind! Schaukeln ( mit Mama oder Papa), Sandeln, Steine bewundern…
  • verteilt man gerne Luftküsschen
  • ißt jetzt auch öfters vom Teller der Erwachsenen mit
  • spielt man gerne im Zimmer der großen Schwester, besonders gerne mit Lego..
  • hat man 7 Zähne
  • stellt man sich hin und hangelt an Möbelstücken entlang.
  • klettern man blitzschnell die Treppe hoch und krabbelt sofort zur Haustür wenn diese aufgeht..
  • spielt man mit der nassen Wäsche während die Mama sie aufhängt..
  • ist man ganz schön Kamikaze-mässig unterwegs und hat sich neulich erst eine blaue Lippe und am nächsten Tag gleich eine Ledierung am Auge geholt.
  • gibt immer deutlichere Laute von sich, sagt oft ” Babba”.
  • mag nicht gewickelt und angezogen werden, protestiert lautstark und rollt sich zur Seite.
  • möchte auch auf der Tastatur herumtippen..

IMG_0088  IMG_0248

Mit besten Grüßen,

Nadine

6 Monate

Huiii, wie schnell ist das erste halbe Jahr vergangen, 6 Monate ist das Babymädchen heute alt…Sie wird immer mobiler und möchte am liebsten überall mitmachen..

Mit 6 Monaten

  • ißt man Mittags Gemüse-Kartoffelbrei
  • dreht man sich vom Rücken auf den Bauch und umgekehrt
  • lernt und mag man Tee und Wasser aus dem Becher zu trinken.
  • beißt in alles rein,was einem so in die Quere kommt
  • beschwert man sich laut wenn einem die Schwester zu fest drückt
  • badet man sehr gerne und plantscht wild mit Armen und Beinen
  • schiebt man sich ein Stück nach vorne
  • knabbert man mit den beiden Zähnchen an einem Apfelstück herum.
  • schnappt sich das Brot von der Schwester und stopft es sich schnell in den Mund.
  • möchte man aufrecht mit am Tisch sitzen
  • auf dem Spielplatz möchte man auch mit in der Sandkiste sitzen und am See mit den Füßen im Wasser plitschern.

IMG_0183

 

Mit besten Grüßen,

Nadine