Fragen an mich selbst #22

Einige Blogger mache noch fleissig bei den Fragerunden mit, andere schwächeln. Mir geht es ähnlich mit vielen Fragen kann ich nicht viel anfangen, andere wiederholen sich. Trotzdem reizt es mich sehr, dabei zu bleiben… Mehr Antworten gibt es wie immer bei Johanna.

421: Welches Ritual hast du beim Duschen?

Öhm, kein bestimmtes. Manchmal nehme ich einen Kaffee mit ins Bad. Ansonsten ganz unspektakulär einseifen, abduschen, wieder raus…

422: Wie gefährlich ist deine Arbeit?

Ich würde nicht sagen das meine Arbeit gefährlich ist, aber ich trage eine hohe Verantwortung. Die Arbeit mit Kindern macht mir unglaublich viel Spaß, dennoch schwingt die Angst das mal was schlimmes passieren könnte, immer mit. Über den Personalschlüssel auf dem Papier und der Realität schreibe ich jetzt mal nichts. Meine Arbeit ist oft ungesund weil man einen hohen Lärmpegel hat, vielen Stresssituationen ausgesetzt ist und oft unter Zeitdruck arbeitet.

423: Welchen Kinofilm hast du genossen?

Ohjemine. Ich gehe sehr gern ins Kino. Allerdings nur wenn mich der Film wirklich interessiert. Zuletzt hat mich der Film “ Weit, die Geschichte von einem Weg um die Welt” sehr gefesselt.

424: Welches Brettspiel magst du am liebsten?

Hm. Irgendwie hatte ich Siedler irgendwann ziemlich über..Ab und an spiele ich es aber immer noch sehr gerne..

425: Wem hast du zuletzt eine Postkarte geschickt?

Einer Nachbarin und einer Freundin.

426: Wie eng ist deine Beziehung zu deinen Verwandten?

Im Moment nicht sehr eng.Wir leben in unterschiedlichen Städten, alle haben ihr eigenes Leben und Sorgen…

427: Wann hast du zuletzt in ein Mikrofon gesprochen?

Keine Ahnung. Bei einem Theaterstück in der 10.Klasse vermute ich…

428: Hast du gelegentlich Freizeitstress?

Ja, dazu bekenne ich mich auch.Ich möchte in meiner Freizeit immer unglaublich viel machen, leider reicht die Zeit dafür aber nicht…Ich glaube die Kunst ist es Prioritäten zu setzen.

429: Was sind die drei schönsten Ereignisse des heutigen Tages?

Gartenarbeit, meine Töchter zu begrüßen, Quatschen mit einer Freundin.

430: Machst du manchmal einen Mittagsschlaf?

Ich konnte noch nie gut am Tag schlafen aber als meine Kinder kleiner waren habe ich mich ausgeruht..Jetzt bin ich zur Mittagszeit in der Regel auf der Arbeit und habe keine Zeit zum Schlafen…

431: Findest du es wichtig, dass deine Meinung gehört wird?

Man macht ja immer die Erfahrung das die eigene Meinung bei bestimmten Menschen gar nicht erwünscht ist oder ignoriert wird.Ich glaube es ist ein wichtiger Reifeprozess sich von Menschen die meine Meinung und Gefühle ignorieren, loszumachen. Natürlich möchte ich von meiner Familie, Freunden und anderen für mich wichtigen Menschen, gehört werden.

432: Was ist dir in Bezug auf das andere Geschlecht ein Rätsel?

Wie schnell man mit einer Sachen abschließen kann.

433: Kannst du dich gut beschäftigen?

Jaaaa! Mir ist nie langweilig. Es ist eher umgekehrt das ich gerne mehr Zeit hätte für die schönen Dinge im Leben. Fürs Nähen, malen,Klavierspiel und andere Dinge lernen, Kochen, Spielen, Lesen, dem Meeresrauschen zuhören,Fotografieren,Blogartikel schreiben, in die Luft gucken etc..

434: Kannst du Dinge leicht von dir abschütteln?

Nein.

435: Wie voll ist dein Bücherregal?

Gut gefüllt. Ich mag es, gute Bücher im Regal zu haben, versuche aber grundsätzlich Sachen die nu im Regal stehen loszuwerden.

356: Bist du mit deiner Handschrift zufrieden?

Ich war mal zufrieden. Ich finde es schade dass über das Computer Geschreipsel die persönliche Handschrift ein wenig verloren geht…

437: Können deine Hände machen, was dein Kopf will?

Naja, nicht immer zur vollsten Zufriedenheit.

438: Wie oft am Tag schaust du in den Spiegel?

Beim Händewaschen, sonst nicht sonderlich häufig.

439: Klagst du schnell über körperliche Beschwerden?

Nicht besonders schnell aber es dauert nicht lange bis ich Stress als körperliche Schmerzen wieder finde. Nur erkenne ich die Schmerzen als solche schneller…

440: Klickst du auf Facebook manchmal „Gefällt mir“, obwohl du anderer Meinung bist?

Ich bin fast gar nicht mehr bei Facebook und die Frage finde ich komisch. Warum sollte ich etwas als “gefällt mir” kennzeichnen, wenn es mir nicht gefällt ??

1000 Fragen an dich selbst #4

Und hier die nächste Runde der Fragen an mich selbst…

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

Nein. Aber ich hoffe das Gutes und Erinnerung in irgendeiner Form bleibt.

62.Auf wen bist du böse?

Das würde ich hier nicht schreiben. Es macht mich nur traurig und enttäuscht das bestimmte Verhaltensweisen Folgen haben, wo es eigentlich nur Verlierer geben kann.

63.Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Nur sehr selten. Mein Fahrrad ist mein Verkehrsmittel.

64.Was hat dir am meisten Kummer bereitet?

Naja, das Leute denen man sehr vertraut hat einen sehr enttäuschen und einem die Wunden lange verfolgen.

65.Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?

Ich glaube ich hatte nie die Version, was ich einmal werden wollte, sondern es hat sich alles irgendwie ergeben.

66.Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?

Alternativ/Rock

67.Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?

?

68.Was war deine größte Anschaffung?

Hm, Möbel würde ich sagen. Ich hab kein Auto oder andere große Dinge.

69.Gibst du Menschen eine zweite Chance?

Ich glaube viel zu häufig.Abrentzung von Menschen ist ein wichtiges Thema für mich und in den letzten Jahren habe ich gemerkt, das es auch in Ordnung ist mich von Menschen zu distanzieren, die mir nicht gut tun.

70.Hast du viele Freunde?

Oh je. Schwieriges Thema. Ich habe Freunde und Familie, die ich oft vermisse -aber leider in anderen Städten und Ländern leben. Über die Jahre ist es schwierig geworden, rege in Kontakt zu bleiben.Vor Ort habe ich ein paar Freunde. Zwischen Arbeit, Kinder, Haushalt fällt das Thema aber leider runter. Ich vermisse spontane Einladungen zum Kaffe trinken und quatschen.Wo lernt man auch Menschen kennen? Meistens ja auf der Arbeit oder bei selben Interessen….Sonst ist es im Alltag ja gar nicht mehr so leicht neue Freunde zu finden..

71.Welches Wort bringt dich auf die Palme?

Da fällt mir keins ein. Meine Tochter sagt regelmässig man sagt nicht “Scheiße”. Ich finde schon, das man auch vor Kindern mal schimpfen darf, solange es im Rahmen ist und erklärt warum man gerade Unmut fühlt.

72.Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?

Nein.

73.Wann warst du zuletzt nervös?

Heute.Ich bin ein emotionaler Mensch und ich fühle mich schnell nervös, wenn irgendwas nicht gut läuft.

74.Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause?

Meine kinder, Ruhe, Bücher, Kreativität.

75.Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Im Internet.

76.Welches Märchen magst du am liebsten?

Als Kind mochte ich “Schneeweißchen und Rosenrot” ganz gerne.

77.Was für eine Art von Humor hast du?

Ich bin nicht leicht zum Lachen zu bringen.Manchmal werde ich sarkastisch, um Sachen zu verarbeiten.

78.Wie oft treibst du Sport?

Sehr unregelmäßig. Yoga tut mir gut und ich mag an der frischen Luft laufen-mache ich aber viel zu selten

79.Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?

Das ist eine interessante Frage. Natürlich möchte man bei einigen Menschen einen positiven Eindruck hinterlassen.Mir fällt dazu ein, dass ich in der Vergangenheit/ als Kind sehr ruhig und leise war, so das viele gar nicht viel von meiner Art mitbekommen haben. In Ansätzen erkenne ich das bei meiner großen Tochter wieder.

80.Auf welche Dinge kannst du nicht verzichten?

Kaffe am Morgen,Bücher und Zeitschriften.

Mehr versammelte Beiträge dazu gibt es wie immer bei Johanna.

Mit besten Grüßen,

Nadine