Unsere Schweden Reise Teil 7: Rückweg über Halmstadt

Nun kommt mein letzter Reisebericht zu unserer Schweden-Reise:Auf dem Rückweg zur Fähre sind wir noch an die Westküste gefahren.Von unserem Ferienhaus im Småland sind wir bis nach Halmstad, und von dort weiter an nach Tylösand gefahren. Während es an der Ostküste auf den Campingplätzen eher klein, beschaulich und familiär zuging, haben wir hier mehr “schicke” Leute und viele Jugendliche angetroffen. Es gibt in der Region viele Golfplätze und an den Stränden gibt es Clubs, wo aufgebrezelte Jugendliche feiern gehen. Wir waren dieses Mal auf einem sehr großen und teuren Campingplatz, wo es auch Unterhaltungsprogramm für Kinder gab.Nicht so ganz meins, aber die Mädchen waren nicht traurig über den riesigen Spielplatz, ein Luftkissen zum Springen usw..

Der Strand und die Dünen haben mich sehr an Amrum erinnert, und haben uns gut gefallen. An der Westküste gibt es wohl auch ein paar schöne Wanderwege, immer an der Küste entlang. Wir haben hier unsere letzten 2 Urlaubstage verbracht, bevor wir dann weiter nach Trelleborg und von dort aus mit der Fähre nach Rostock übergesetzt haben. Insgesamt war es ein sehr schöner Urlaub, allerdings mit vielen Regentagen und kühlem Wetter. Wir hatten Glück,das wir jeweils am Anfang und Ende beim Zelten viele Sonnenstunden hatten. Auf jeden Fall würde ich bei einer Schweden Reise im Sommer wieder vom Badeanzug bis warmer Kleidung alles einpacken. Ich hoffe euch hat der Reisebericht gefallen und vielleicht habt ihr ja Lust auf eine Reise in den Norden bekommen. Wir fahren bestimmt mal wieder nach Schweden!

 

 

 

IMG_1411

IMG_1415

IMG_1412

20150801_173124

Mit besten Grüßen,

Nadine

Die letzten 2 Wochen im Juli- kleiner Rückblick in Bildern

Da wir im Juli den 5. Geburtstag der großen Mausezahntochter in Hamburg verbracht haben und danach im Urlaub in Schweden waren, gibt es nun einen kleinen Rücklick  der letzten beiden Juliwochen in Bildern.

IMG_0951

IMG_0986

Am 20. Juli haben wir den 5. Geburtstag der großen Tochter in gefeiert.Ein Wunsch war den Tag auf dem Kinderbauernhof in Hamburg/Kirchdorf zu feiern.Mit dabei natürlich die Familie mit Oma & Opa, Tante, Onkel und Partner!Obwohl es ziemlich geregnet hatte, war es trotzdem ein sehr schöner Tag!  Am 21. Juli ging es weiter Richtung Puttgarden. Gleich am Anfang ist uns morgens um 6.20 ein Auto hinten drauf gefahren.Hmpf! Was für ein Urlaubsbeginn! Die Töchter fanden es aber sehr spannend mal einen Poilizisten aus nächster Nähe zu beobachten 🙂 Die Fähre haben wir zum Glück noch bekommen und konnten schließlich am Nachmittag unser Zelt an der schwedischen Südostküste aufbauen.

IMG_1020

2 Tage blieben wir bei schönsten Sonnenschein an Küste südlich von Simrishamn. Danach ging es weiter Richtung Norden nach Kollvik.Auf dem Weg haben wir eine kleine Wanderung im Nationalpark Stenshuvud gemacht. Danach haben wir unser Zelt für weitere 2 Nächte in Kollvik aufgebaut. Der Zeltplatz lag am Meer, am Wasser ging ein wunderschöner wilder Weg entlang und die ersten selbstgeflückten Blaubeeren landeten in unseren Bäuchen.

IMG_1030

IMG_1056

IMG_1111

Am letzten Tag beim Zelten schlug das Wetter um und es wurde plötzlich kalt, regnerisch und es zog ein Gewitter auf.Wir hatten Glück das wir ab dem 25.07 ein Ferienhaus gemietet hatten und fuhren durch Regenwetter weiter ins Smaland..Etwas südlich von Mariannelund bezogen wir unser Haus. Die ganze nächste Woche hat es jeden Tag geregnet und die Temperaturen fühlten sich mehr nach Herbst als nach Sommer an. Trotzdem hatten wir eine sehr schöne Zeit und haben viele Ausflüge in der Region gemacht.

IMG_1119

IMG_1130

Wir waren in in “Astrid Lindgrens Värld”, wir sind mit Fahrrädern durch den Wald gedüst, haben gaanz viele Blaubeeren gesammelt und Pfannkuchen mit Blaubeeren gemacht,mit Regensachen im Garten gespielt, ich habe endlich mal wieder ganz viel gelesen, wir haben die Stadt Eksjö angeschaut und eine Wanderung durch eine Schlucht gemacht und waren in Bullerbü zu Besuch…

IMG_1160

So verbrachten wir unsere 2. Julihälfte, das alles und noch einiges mehr zeige ich euch aber demnächst noch genauer in ein paar Post über unsere Reise…

Mit besten Grüßen,

Nadine