Erstes Wochenende im September…

Die erste Woche nach den Sommerferien war mit verschiedenen Diensten,der Schulwechsel für die große Tochter, mehreren Eingewöhnungen im Kindergarten, Klavierstunde usw..knalle voll und fordernd. Am Freitag hab ich noch ne Runde Yoga gemacht und bin ansonsten zum Start meines Kinderfreien Wochenendes nur noch ins Bett gesunken…Bei viel Stress neige ich dazu mir eine Pizza in den Ofen zu schieben und ein Glas Wein zu trinken- diesmal entscheide ich mich für die gesündere Variante…

Samstag morgen gehe ich nach Wochen das erste Mal Joggen..Bei der Jahresbaumwiese war ich auch länger nicht…

Ich verbringe eigentlich das ganze Wochenende mehr oder weniger mit dem Sichten und Sortieren meiner therapeutischen Seminarunterlagen aus dem vergangenen Jahr….Dabei lese ich in das ein oder andere Buch zum Thema Trauma, Beziehungsdynamiken und Persönlichkeitsentwicklung nochmal rein. Es sind schon einige Bücher zusammen gekommen. Mir brummt der Kopf, Fachtexte lassen sich halt doch nicht so schnell lesen, wie ein leichter Sommeroman…Und nach dem Seminar ist vor dem Seminar…

Zwischendurch fahre ich mit dem Fahrrad durch die Stadt und halte zum lesen an der einen oder anderen Stelle.Ich liebe diese Jahreszeit, wenn die Sonne noch schön wärmt aber auch schon kühlere Herbstluft zu spüren ist…Leider hab ich mir schon einen Schnupfen geholt und ich fühle mich schlapp..

Morgen geht es dann weiter mit Arbeiten, Dienstberatung und anschließend nehme ich an einer Familienaufstellung teil.

Kommendes Wochenende will die große Tochter ihren 10.Geburtstag mit Kindern nachfeiern…