Wochenende in Bildern 31.3/1.4.18

Der Start in dieses lange Wochenende war super. Am Donnerstag waren wir mit dem Kindergarten den ganzen Tag im Wald. Die Kinder suchten dort ihre Osternester und wir kochten Suppe über dem Feuer..

Zuhause drehte sich alles um Ostern…Eier Färben,Osterbücher lesen etc…

Am Freitag haben wir noch eine eine Kollegin von mir im Krankenhaus besucht.Hiervon gibt es aber kein Foto.Den Mädchen war es nicht ganz geheuer und ich bin auch froh bis auf eine Mandeloperation als Kind und den Kurzaufenthalten zur Geburten der Mädchen, nicht viel mit Krankenhäusern zu tun zu haben.

Am Freitag reiste unser Besuch aus München an… Eine ehemalige Kindergartenfreundin vom großen Mausezahnmädchen…Die Mädchen verstanden sich sofort wieder super…

Wir sahen sie nur noch von weiten, denn sie flitzten durch den Park….

Ganz viel Bärlauch haben wir gesammelt, und später zu Bärlauchbutter verarbeitet…

Die Zeit mit unserem Besuch verflog nur so…Es wurde gespielt, gespielt und gespielt.. Am Samstag sind sie dann auch schon nach Dresden weiter gefahren…Wie im letzten Jahr haben wir Hefekränze gemacht und einen Hefezopf. Nach der Action der letzten Tage war es ein wenig merkwürdig dieses Jahr Ostern alleine zu feiern.

Heute morgen um 8.00 Uhr waren quasi alle Osteier und alle Kleinigkeiten gefunden..Danach haben wir dann ausgiebig gefrühstückt. Das kleine Mädchen ist immer wieder los geflitzt um noch hier und da zu suchen…Nach dem Frühstück verschwanden die beiden erstmal im Zimmer zum spielen.

Da hab ich die schon fast eingestaubte Nähmaschine mal wieder in Betrieb genommen und ein Shirt mit Herzchen genäht..

Nachdem die Mädchen heute gar nicht raus wollten, hab ich es doch noch geschafft sie vor die Tür zu kriegen. Ich zum Joggen im Park, die beiden mit dem Fahrrad…

2 Kinder auf dem Fahrrad sind die beste Motivation,um nicht an der ersten Ecke aufzugeben..:)

Abendgruß,

Nadine

Ps: mehr Bilder vom Wochenende auf geborgenwachsen.

 

Unser Wochenende 17/18 März 2018

Unser Wochenende war sehr ruhig.Bedingt durch der Kälte draußen und nach wie vor Husten, Schnupfen, Schlappheit.

Wir wässern fleißig das Ostergras… (hier einfach Weizenkörner)

Und haben kurze Spaziergänge im Schnee gemacht..

 

Es wurden Schneeflocken gebastelt..

Hörspiele gehört…

Kuchen gegessen..

Außerdem Hausaufgaben gemacht und Schulsachen vorbereitet, Suppe gekocht und gegessen, gebadet und die Sendung mit der Maus im Home Kino mit Popcorn gesehen und geknabbert.

Großartig fand ich in der Sendung mit der Maus den Beitrag über Kinder mit Down Syndrom. Und ein netter Einblick in den Kindergarten Alltag gibt es in dieser Reportage

Mehr Wochenend-Einblicke gibt es we immer bei Susanne

Abendgruß,

Nadine

Unser Wochenende 17/18.Februar

Das große Mädchen hat Winterferien und liegt seit Tagen mit Fieber im Bett. Vielleicht hätte ich vor kurzem nicht so laut sagen sollen, dass meine Kinder lange nicht mehr krank waren. Jetzt hat es sie ausgerechnet in den Ferien erwischt und die Erkältung hält sich hartnäckig! Seit Dienstag immer wieder hohes Fieber 🙁 Dementsprechend waren wir viel zuhause. Während das große Mädchen sich gesund schläft, säe ich mit der kleinen Tochter Pflanzensamen aus…Wir spielen mit der Kugelbahn und den tollen Kapla Steinen. Samstag Abend reist meine Schwester als Unterstützung zur Ferienbetreuung äh Krankenbetreuung an und wir machen eine Sushi Platte.

 

Außerdem machten wir eine leckere Kokossuppe mit Zuckerschoten.

Ich habe ein wenig in meinem neuen Buch ” Das Kind in dir muss Heimat finden” gelesen. Bücher, Artikel und Blogeinträge wo es darum geht sich mit der eigenen Persönlichkeit und Vergangenheit auseinander zusetzten, finde ich gerade sehr spannend.

Wir haben nach dieser Inspiration noch eine Eislaterne gestaltet und am Abend gab es den Tatort mit Bier und Datteln im Speckmantel für mich und meine Schwester und hoffentlich eine fieberfreie Nacht für das Tochterkind..

Mehr Wochenend-Berichte gibt es wieder bei Susanne.

Einen guten Start in die neue Woche,

Nadine

Unser Wochenende 3./4.Februar 2018

Der Februar hat längst begonnen..

Am Samstag feierte das kleine(!) Mädchen in kleiner Runde ihren 5. Geburtstag nach..Mit einer handvoll Freunden, Muffins, Kuchen, Rohkost, Popcorn und Hotdogs und vielen schönen Geschenken war es für sie ein sehr schöner Tag! Auch die liebe Tante aus Hamburg war dabei!

Wegen Erkältung und einer vollen Woche haben wir den Sonntag ganz ruhig verbracht..Es wurden Geschenke aufgebaut und bespielt..

Trotz Kälte und Unlust ging es eine Runde in den Park…Die große rennt..

die kleine radelt…

Zurück zuhause gibt es noch leckeren Karottenkuchen und wir verabschieden meine Schwester, die wieder nach Hamburg zurück muss.

Wir schauen uns noch die Sendung mit der Maus an, essen Gemüsesuppe…Ich bringe die Kinder ins Bett und werde mich am Abend mit dem Blog und Bewerbungen beschäftigen…

Dieses Wochenende ging wieder sehr schnell vorbei..

Mehr Wochenend-Berichte gibt es bei geborgenwachsen.de

Mit besten Grüßen,

Nadine

Unser Wochenende 20/21Januar 2018

Unser Wochenende war für die Kinder sehr entspannt. Die Mausezahnmädchen sind gerade eine Einheit, vertieft ins Rollenspiel-den ganzen Tag! Selbst wenn die eine die andere mal ärgert, vertragen sie sich gerade sehr schnell, sind füreinander da und teilen sich zurzeit sogar ein Bett. Da sonst viel Unmut, Ärger und Frust in der Luft liegt,waren wir viel  draußen und haben uns die Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen lassen. Am Samstag waren die Mädchen beim Kindergeburtstag mit Schnitzeljagt und Lagerfeuer, heute sind wir mit den Fahrrädern zur geliebten Jahresbaumwiese gefahren.

Ich verabschiede mich mit Kopfschmerzen schnell ins Bett-mit besten Grüßen,

Nadine

Ein entspanntes Wochenende

Hinter uns liegt ein entspanntes Wochenende.  Nachdem es in letzter Zeit zwischen den beiden Mausezahntöchtern nicht so entspannt war, habe ich den Samstag für einen Mama-Tochter-Tag ausgewählt. Aufgrund der Eingewöhnung in der Krippe ging es in letzter Zeit häufig um die kleine Tochter… Die lies vieles,was sie in der Krippe sieht, aber sich dort noch nicht selber traut, zuhause an der Schwester aus. Auf einmal wurde viel gehauen, ständig wird gestritten, geschrien usw..Die große Tochter ist im Moment sehr sensibel, weint öfters mal und wirkt insgesamt unausgeglichen.  Wir haben gedacht,dass es ihr guttun würde mal Zeit alleine mit der Mama zu haben. So kam es , das die große Tochter und ich am Samstag alleine etwas unternommen habe. Ich muss sagen, es war sooo schön. Zunächst sind wir mit dem Fahrrad beim Feinkost Flohmarkt vorbei gefahren und haben uns einfach treiben gelassen. Zu aller Freude haben wir auch noch das lang gesuchte Quips Farbenspiel gefunden. Und gut erhaltene Gummistiefel. Danach sind wir ins Stadtzentrum gefahren, wo wir unter anderem einen Badeanzug & Badeschuhe für die Tochter und einen Fahrradhelm für mich gekauft haben.  Wir haben unterwegs Mittag gegessen und später noch ein Eis gegessen. Ich glaube wir haben beide den Tag sehr genossen. Das machen wir sicherlich bald mal wieder!

Am Sonntag haben wir das schöne Wetter genossen und sind mit Freuden zum Cospudener See gefahren und haben dort ein Picknick gemacht. Es ist wirklich schön so nah am Leipziger Neuseenland zu wohnen, in nur 20.min mit dem Fahrrad sind wir am Cospudener See. Wir blieben den ganzen Nachmittag dort, haben gegessen und gespielt.

IMG_9163

IMG_9168

IMG_9181

IMG_9186

IMG_9193

Das war ein schönes Wochenende! Und bei euch so..?

Einen guten Start in die neue Woche!

Mit besten Grüßen,

Nadine